Assoziierte Unternehmen | Anteilmäßige Konsolidierung | KPMG | DE
close
Share with your friends

DRS 26 und DRS 27 im Bundesanzeiger veröffentlicht

Assoziierte Unternehmen | Anteilmäßige Konsolidierung

Durch das Bundesministerium der Justiz wurden heute DRS 26 „Assoziierte Unternehmen“ und DRS 27 „Anteilmäßige Konsolidierung“ im amtlichen Teil des Bundesanzeigers veröffentlicht.

Partner, DPP

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Mit Veröffentlichung erlangen beide Rechnungslegungsstandards die Vermutung, GoB für die Konzernrechnungslegung zu sein.

DRS 26 Assoziierte Unternehmen konkretisiert die Behandlung assoziierter Unternehmen im Konzernabschluss. Diese sind gem. §§ 311 und 312 HGB unter Anwendung der Equity-Methode zu bewerten.

DRS 27 Anteilmäßige Konsolidierung konkretisiert die entsprechenden Regelungen gem. § 310 HGB, welcher die Einbeziehung eines Gemeinschaftsunternehmens in den Konzernabschluss vorgibt. Dabei werden auch die Kriterien für das Vorliegen eines Gemeinschaftsunternehmens, welches Voraussetzung für die Ausübung des Wahlrechts zur anteilsmäßigen Konsolidierung sind, spezifiziert.

Beide Standards sind erstmals verpflichtend in Geschäftsjahren anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2019 beginnen. Eine frühere Anwendung wird vom DRSC empfohlen.

KPMG Express Accounting News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden