Gut gerüstet für die digitale Zukunft | KPMG | DE
close
Share with your friends

Gut gerüstet für die digitale Zukunft

Gut gerüstet für die digitale Zukunft

Auswertung der Ergebnisse des Global Manufacturing Outlook 2018 von KPMG. Schwerpunkt: Die Fertigungsindustrie in Deutschland.

Ansprechpartner

Verwandte Inhalte

Prozessor

Die Geschwindigkeit mit der neue Geschäftsmodelle etabliert werden und technologische Innovationen zu radikalen Änderungen von Wertschöpfungsketten führen, nimmt stetig zu. Eine Entwicklung, von der auch die deutsche Fertigungsindustrie in hohem Maße betroffen ist. Die gesamte Branche befindet sich gegenwärtig in einer Phase des tiefgreifenden Wandels.

Den meisten deutschen Fertigungsunternehmen gelingt es jedoch sehr gut, sich auf den höchst volatilen, schnelllebigen und kundengetriebenen Märkten zu behaupten. Ein Erfolg, der auf innovativen, effizienten und qualitativ hochwertigen Produkten beruht, welche zu marktfähigen Preisen angeboten werden können.

Dass die deutsche Fertigungsindustrie hierbei eine Spitzenposition einnimmt, zeigt auch unser Global Manufacturing Outlook 2018. Die Studie, welche KPMG dieses Jahr bereits zum achten Mal veröffentlicht, haben wir in Zusammenarbeit mit Forbes Insights, der Markt- und Wirtschaftsforschungsabteilung der „Forbes Group“, im Januar 2018 durchgeführt. Sie basiert auf einer Befragung von 299 Führungskräften von weltweit führenden Fertigungsunternehmen aus sechs Segmenten der Fertigungsindustrie.

Ein Ergebnis der Studie ist: Die CEOs der Fertigungsindustrie sind bereit, die Chancen der digitalen Transformation mit beiden Händen zu ergreifen, auch wenn dies eine große Herausforderung darstellt. Sie sind zuversichtlich, dass ihre Organisation in der Lage ist, mögliche Rückschläge zu verkraften, äußern jedoch einige Zweifel, ob sie die Vorteile in vollem Umfang nutzen können. Die Studie zeigt, dass den CEOs bewusst ist, dass bei den kommenden Transformationsprojekten ein hoher Erfolgsdruck besteht. Zwei Drittel der Befragten räumt ein, dass Vorstand und Leitungsgremien des eigenen Unternehmens überzogene Erwartungen an den Return on Investment der digitalen Transformation formulieren.

Unser Ratschlag: Der unerlässliche erste Schritt muss in jedem Fall die Entwicklung einer digitalen Transformationsstrategie sein, die allen Beteiligten, nicht zuletzt der Belegschaft, zeigt, dass die Unternehmensführung eine Vision von der Zukunft hat und in der Lage ist diese umzusetzen, um bereits heute die Marktfähigkeit von morgen zu sichern.Mit unserer Studie geben wir einen Ausblick auf künftige Entwicklungen in der Fertigungsindustrie. Wir zeigen Handlungsfelder auf, um kommenden Herausforderungen frühzeitig begegnen und Chancen wahrnehmen zu können.

Die speziell für die deutsche Fertigungsindustrie erstellte Auswertung des Global Manufacturing Outlook 2018 können Sie hier herunterladen:

 

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden