Veränderung ist die neue Normalität | KPMG | DE
close
Share with your friends

Veränderung ist die neue Normalität

Veränderung ist die neue Normalität

Wie begegnen Konsumgüterhersteller der Digitalisierung? Unsere Studie gibt Aufschluss, welche Themen sie bewegen und wie sie das eigene Geschäftsmodell neu aufstellen.

Ansprechpartner

Verwandte Inhalte

Frau trägt VR Brille

Die Konsumgüterindustrie und der Handel stehen gleich einer dreifachen Transformation gegenüber: geografisch, demografisch und technologisch.

Dies zeigt unsere 2018 Global Consumer Executive Top of Mind SurveyNo normal is the new normal: Make disruption work for your business“. Demnach bestätigen 31 Prozent der weltweit befragten Konsumgüterhersteller und Händler, dass neue disruptive Wettbewerber das Geschäftsfeld grundlegend neu definieren. Darüber hinaus sehen sie insbesondere den technologischen Wandel (25 Prozent) und den wachsenden Wettbewerb durch Plattformanbieter (24 Prozent) als zentrale Herausforderungen.

Die englischsprachige Studie untersucht, wie die Branche künftiges Wachstum anstrebt – in einer Welt des Wandels, in der standardisierte Geschäftspraktiken der Vergangenheit angehören und die Macht zunehmend beim Kunden liegt.

Für die sechste Auflage der jährlichen Studie haben wir in Zusammenarbeit mit The Consumer Goods Forum (CGF) 530 Führungskräfte von Konsumgüterherstellern und Einzelhändlern in 28 Ländern befragt.

Im Fokus stehen folgende Themen:

  • Unternehmenskultur und -strategie: Geschwindigkeit nutzt nichts, wenn man auf dem falschen Weg ist.
  • Kundenzentrierung: Das Geheimnis Kunden zu gewinnen (und zu halten)
  • Digitale Transformation: Digitalisierung erfordert mehr als “plug and play“.
  • Smarte Technologien: Kaum ein Unternehmen ist bereits heute so smart, wie es künftig sein muss.
  • Wertschöpfungskette: Wenn die Branche ihre Wertschöpfungsketten nicht neu erfindet, tun es die Kunden.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden