Innovationen in der Energiebranche | KPMG | DE
close
Share with your friends

Innovationen in der Energiebranche: Kräfte besser bündeln

Innovationen in der Energiebranche

Gemeinschaftsstudie von KPMG und dem Weltwirtschaftsforum zeigt Notwendigkeit für einen systematischen Ansatz

Partner, Head of Energy & Natural Resources

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Kugel
Nachhaltige Energiequellen, welche weder Schadstoffe noch Treibhausgase emittieren – ein Ziel, dass sich nicht nur Deutschland auf die Fahnen geschrieben hat. Denn es ist ein Fakt: Der Energieverbrauch und die damit verbundenen Erzeugungskapazitäten tragen zu zwei Dritteln der globalen Treibhausgasemissionen bei, welche den Klimawandel befeuern. Wenn es darum geht, den Klimawandel nachhaltig zu verlangsamen, liegt hier also ein enormes Potential.

Doch wie kann dieses Potential gehoben werden, wie kann der Energiesektor innovativer werden? Das World Economic Forum engagiert sich hier seit einem Jahr und hat gemeinsam mit KPMG eine globale Studie durchgeführt, wie Innovationen im Bereich der Energieerzeugung gezielt gefördert und ausgebaut werden können: Accelerating Sustainable Energy Innovation

Die Untersuchung zeigt die Notwendigkeit einen systematischen Ansatz zu entwickeln, der Innovationen über verschiedene Phasen und Technologien hinweg begleitet, dabei Experten, relevante Entscheidungsträger und Institutionen konsequent einbindet, und eine schnellere Umwandlung von Grundlagenforschung in kommerziell machbare Projekte fördert. Ein solcher Ansatz könnte dabei helfen:
  • Kapitalintensive Innovationsbereiche besser zu unterstützen und die Zusammenarbeit in vorwettbewerblichen Innovationsphasen zu fördern, indem Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen von staatlicher Seite, Unternehmen und Philanthropen gebündelt werden.
  • Instrumente zu entwickeln, um Kooperationen zwischen öffentlichen und privaten Kapitalquellen zu schaffen und eine bessere Verfügbarkeit von Zuschüssen zu ermöglichen.
  • Co-Design-Technologie-Roadmaps im öffentlichen und privaten Sektor und über Grenzen hinweg zu etablieren, um die Glaubwürdigkeit zu erhöhen, die Kommerzialisierung zu beschleunigen und um technische und finanzielle Durststrecken zu überbrücken, die Innovationen bedrohen.
  • Die Ausgestaltung öffentlicher Beschaffungsstrategien zu verbessern, damit diese zukunftsorientiert sind, sich eher auf Ergebnisse als auf spezifische Technologien konzentrieren und "nachfrageseitige Unterstützung" für Frühphaseninnovationen in Bereichen bieten, in denen noch keine Technologielösungen existieren.
  • Die Transparenz der öffentlichen Forschungs- und Entwicklungsausgaben für Innovationen im Bereich der nachhaltigen Energie zu verbessern, bestehende multilaterale Abkommen zu optimieren, den Datenaustausch zwischen einzelnen Ländern zu optimieren, und um unterversorgte Innovationsbereiche besserzustellen.

    Die Studie Accelerating Sustainable Energy Innovation gibt Denkanstöße und zeigt mögliche Lösungswege auf – Sie können sie hier herunterladen.

 

 

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden