Zwei Module von IDW RS HFA 50 im Entwurf veröffentlicht | KPMG | DE

IDW veröffentlicht Entwürfe für zwei Module von IDW RS HFA 50

Zwei Module von IDW RS HFA 50 im Entwurf veröffentlicht

Der Hauptfachausschuss des IDW hat am 8. Mai 2018 die Entwürfe für zwei weitere Module zur IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: IFRS-Modulverlautbarungen (IDW RS HFA 50) verabschiedet.

Partner, DPP

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Der Hauptfachausschuss des IDW hat am 8. Mai 2018 die Entwürfe für zwei weitere Module zur IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: IFRS-Modulverlautbarungen (IDW RS HFA 50) verabschiedet.

In Modulentwurf IFRS 3-M1 werden zwei spezifische, praxisrelevante Fälle zu Unternehmenszusammenschlüssen mithilfe von sog. Newcos vorgestellt und deren sachgerechte bilanzielle Abbildung erläutert. Newcos sind speziell für diesen Zweck gegründeten Einheiten bzw. Mantel- oder Vorratsgesellschaften (ohne Geschäftsbetrieb i.S.v. IFRS 3).

Der Modulentwurf IFRS 3-M2 befasst sich mit sog. Common Control Transactions mit Newcos. In diesem Kontext werden Newcos für konzerninterne Umstrukturierungen verwendet. Der Modulentwurf stellt für zwei konkrete Fälle (eine Reorganisation und ein Unternehmenszusammenschluss unter gemeinsamer Kontrolle) das bilanzielle Vorgehen dar.

Die Entwürfe sind auf der Homepage des IDW abrufbar. Die Kommentierungsfrist endet am 11. Juni 2018.

KPMG Express Accounting News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden