Sechs Handlungsfelder für bessere Ergebnisse | KPMG | DE

Digitalisierung im Bankwesen: Sechs Handlungsfelder für bessere Ergebnisse

Sechs Handlungsfelder für bessere Ergebnisse

Wie Banken die Transformation angehen können.

Ansprechpartner

Partner, Financial Services

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Faser

Wie traditionelle Banken Transformation angehen können. Wissen Sie noch, wann Sie das letzte Mal in einer Bankfiliale waren? Vermutlich kommen Sie auch aus der Branche und sehen ab und an noch ein paar Kunden, die sich bei einem Finanzberater sicher aufgehoben fühlen, die Überweisungen am Schalter erledigen oder Geld abheben. 

Tatsache ist, dass eine immer größer werdende Kundengruppe ihre alltäglichen Bankgeschäfte ausschließlich über digitale Kanäle durchführt. Für FinTechs waren diese Entwicklungen Gold wert. Sie konnten Geschäftsfelder entwickeln und so in einen Markt eindringen, dessen Eintrittshürden bis vor ein paar Jahren noch sehr hoch waren.

Probleme könnten an dieser Stelle traditionelle Bankhäuser bekommen. Ihr primäres Geschäftsmodell stammt oft aus einer Zeit, als die Digitalisierung noch kein Thema war. Umso schwerer fällt es diesen jedoch nun, ihr Geschäftsmodell in die neue Zeit zu übertragen. Viele Institute bemühen sich schon um Erneuerung, entwickeln Systeme basierend auf modernen Architekturprinzipien oder definieren eine Digital-Strategie – allerdings bleiben viele Initiativen im Silo stecken.

Mit „Core-Banking-Architektur zukunftssicher gestalten“ haben wir jetzt ein Whitepaper herausgegeben, das betroffenen Banken dabei hilft, Handlungsfelder in der Kernbank-Architektur zu identifizieren, die eine erfolgreiche Umsetzung von Transformations- und Digitalisierungsstrategien unterstützen können. Dabei fokussieren wir auf sechs konkrete Handlungsfelder, die Unternehmen angehen sollten, um sich auf den digitalen Wandel vorbereiten. 

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden