Innovationsdynamik für den öffentlichen Dienst | KPMG | DE
close
Share with your friends

Innovationsdynamik für den öffentlichen Dienst

Innovationsdynamik für den öffentlichen Dienst

Unser Policy-Paper zeigt, wie die Zusammenarbeit von Start-ups und öffentlichen Verwaltungen funktionieren kann.

Ansprechpartner

Bereichsvorstand Öffentlicher Sektor

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Tablet vor Skyline

Deutschlands öffentliche Hand belegt im EU-Digitalisierungsranking den zwanzigsten Platz. Nur acht EU-Länder sind schlechter. Technologieorientierte Start-ups könnten den Behörden mit ihren innovativen Ansätzen bei der Digitalisierung helfen – doch das ist leichter gesagt als getan. Denn die jungen Unternehmen arbeiten in fast jeder Hinsicht anders als öffentliche Verwaltungen.

Wie kann die Zusammenarbeit funktionieren?

Um diese Frage zu beantworten, führte das von uns geförderte Institut für den öffentlichen Sektor gemeinsam mit der Hertie School of Governance eine Onlinebefragung durch. Start-up-Mitarbeiter und Behördenvertreter erläuterten ihre Meinung zur Zusammenarbeit von Start-ups und Behörden.

Die Ergebnisse offenbaren die Probleme – und liefern praktische Lösungsvorschläge. So gehen zum Beispiel rund 76 % der Start-ups in Deutschland davon aus, dass die Verwaltungen von Bund, Ländern und Kommunen in Zukunft zu wichtigen Kunden werden. Wie können die Hürden auf dem Weg dorthin überwunden werden? 

Dies und mehr erfahren Sie im aktuellen Policy Paper.

Das Institut für den öffentlichen Sektor ist ein 2005 gegründeter und von KPMG geförderter Think Tank. 2016 rief es die Initiative „mygoverment“ ins Leben, mit der es die Digitalisierung des öffentlichen Dienstes und die Zusammenarbeit mit Start-ups fördert: Bei Netzwerkveranstaltungen stellten Start-ups bereits zweimal ihre digitalen Lösungen für den smarten Staat vor. Bald soll eine digitale Plattform für den Dialog zwischen Start-ups und öffentlicher Verwaltung online gehen. Mehr Informationen unter www.my-government.de.  

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden