IAS 19 - M2 | KPMG | DE

IDW verabschiedet das zweite Modul zu IDW RS HFA 50 (IAS 19 - M2)

IAS 19 - M2

Der HFA des IDW hat das zweite Modul der IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung IFRS-Modulverlautbarung (IDW RS HFA 50) verabschiedet.

Partner, Audit

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Der Hauptfachausschuss des IDW hat am 14. November 2017 das zweite Modul der IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung IFRS-Modulverlautbarung (IDW RS HFA 50) verabschiedet.

Das Modul IAS 19 – M2 behandelt die bilanzielle Abbildung von Übertragungen nicht-finanzieller Vermögenswerte auf einen Fonds i.S.v. IAS 19.8 mit anschließender Nutzungsüberlassung aus Sicht des Trägerunternehmens. Das IDW beantwortet darin die Frage, ob und inwieweit unter Berücksichtigung der Regelungshierarchie von IAS 8 die Vorschriften zu Sale-and-Leaseback-Transaktionen nach IFRS 16 analog anwendbar sind.

IDW RS HFA 50 behandelt abgegrenzte Einzelfragen der IFRS-Rechnungslegung nach einem einheitlichen Schema („Modul“). Jedes Modul ist eigenständig und wird gesondert vom Hauptfachausschuss verabschiedet.

Das Modul wird in Heft 12/2017 der Zeitschrift IDW Life veröffentlicht werden und ersetzt mit Inkrafttreten von IFRS 16 den Abschnitt 4.3.3. der IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Einzelfragen zur Anwendung von IFRS (IDW RS HFA 2).

KPMG Express Accounting News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden