Mut und Macher: Deutscher Startup Monitor 2017 | KPMG | DE

Mut und Macher: Deutscher Startup Monitor 2017

Mut und Macher: Deutscher Startup Monitor 2017

Mehr als 1.800 Start-ups mit knapp 20.000 Mitarbeitern gewähren tiefe Einblicke in die deutsche Start-up-Landschaft.

Ansprechpartner

Verwandte Inhalte

Sprung von Klippe

Bereits im fünften Jahr erscheint der Deutsche Startup Monitor (DSM). Die Untersuchung beleuchtet die Start-up-Szene hierzulande in all ihren Facetten. So lassen sich Trends und Entwicklungen ablesen und die Bedürfnisse der Gründer erkennen. Der Deutsche Startup Monitor versteht sich als Kompass, der Entscheidern in Politik und Wirtschaft richtungsweisende Impulse für eine lebendige Gründerkultur in Deutschland gibt. 

Die zentralen Ergebnisse:       

  • Mehr Europa: Mehr als 80 Prozent der befragten Start-ups wollen im Ausland weiter wachsen – so viele wie noch nie. Attraktivstes Ziel sind vor allem EU-Länder.
  • Mehr Vielfalt: Knapp 64 Prozent der befragten Start-ups stimmen (voll und ganz) zu, dass die deutsche Gründer-Szene durch Zuwanderung profitiert. Fast 29 Prozent der Start-up-Mitarbeiter sind keine deutschen Staatsangehörigen. In Berlin liegt der Anteil sogar bei fast 48 Prozent.
  • Mehr Kooperation: 67 Prozent der Start-ups kooperieren mit anderen Start-ups (2016: 53,4 %). Mit etablierten Unternehmen gehen bislang jedoch nur 50 Prozent der Befragten eine Zusammenarbeit ein.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie die deutschen Gründer die Zukunft ihres Geschäftsmodells und die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen hierzulande einschätzen, dann laden Sie den fünften Deutschen Startup Monitor jetzt herunter.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden