Mit Daten Werte schaffen 2017 - Öffentlicher Sektor. | KPMG | DE

Mit Daten Werte schaffen 2017: Sonderausgabe für die öffentliche Verwaltung

Mit Daten Werte schaffen 2017 - Öffentlicher Sektor.

Eine Untersuchung unter Entscheidern des öffentlichen Sektors belegt: Datenanalysen werden in der Verwaltung immer wichtiger

Ansprechpartner

Bereichsvorstand Öffentlicher Sektor

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

public sector

Seit 2015 ermittelt der jährlich durchgeführte Report „Mit Daten Werte schaffen“ repräsentative Einblicke für den Einsatz von Datenanalysen in deutschen Unternehmen. Neben der Befragung von Führungskräften aus mehr als 700 privatwirtschaftlichen Unternehmen untersuchte KPMG zusammen mit Bitkom Research in diesem Jahr ebenfalls die Einschätzungen und Bewertungen im Bereich der Datenanalyse bei mehr als 100 Entscheidern aus dem öffentlichen Sektor. 

Datenanalysen in der Verwaltung immer wichtiger

Abteilungs- und Fachbereichsleiter in Einkauf und Finanzen wurden ebenso befragt wie Verwaltungschefs und Behördenleiter aus allen föderalen Ebenen ab 100 Mitarbeitern aufwärts. Dabei zeigt sich, dass Datenanalysen für mehr als drei Viertel (78 Prozent) der Entscheider der öffentlichen Hand zu einem immer wichtigeren Baustein ihrer Arbeit werden – gemessen an den Ergebnissen des Vorjahres ist das ein Anstieg um sechs Prozent.  

Weitere Kernergebnisse im Überblick:

  • Sieben von zehn Organisationen treffen Entscheidungen immer stärker anhand der Ergebnisse vorheriger Datenanalysen.
  • Gut der Hälfte (51 Prozent) der befragten Entscheider gelingt es, konkreten Nutzen für die eigene Organisation aus Datenanalysen zu ziehen
  • Der Trend zum externen Datenmanagement gilt auch für die öffentliche Hand: Insbesondere beim Aufbau der Datensysteme nimmt ein knappes Drittel (30 Prozent) externe Unterstützung in Anspruch.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden