Mit Daten Werte schaffen 2017 | KPMG | DE
close
Share with your friends

Mit Daten Werte schaffen: Datenanalysen immer ausgereifter

Mit Daten Werte schaffen 2017

Big Data beginnt sich auszuzahlen, zeigt eine aktuelle KPMG-Studie

Verwandte Inhalte

Mit Daten Werte schaffen 2017

Big Data beginnt sich auszuzahlen - das ist eines der zentralen Ergebnisse der repräsentativen Studie "Mit Daten Werte schaffen".

Seit 2015 ermittelt der jährlich durchgeführte Report „Mit Daten Werte schaffen“ repräsentative Einblicke für den Einsatz von Datenanalysen in deutschen Unternehmen. Zusammen mit Bitkom Research befragte KPMG bei der diesjährigen Untersuchung Führungskräfte und Entscheider aus mehr als 700 Unternehmen mit mindestens 100 Mitarbeitern über ihre Erwartungshaltungen und Erfahrungen im Bereich der Datenanalyse.

Zunehmende Verfügbarkeit von Daten verändert Geschäftsmodelle

Dabei zeigt sich, dass eine relevante Anzahl an Unternehmen die neuen Analysemöglichkeiten und Verfügbarkeiten von Daten dazu nutzt, das eigene Geschäftsmodell anzupassen. Bereits etwa 30 Prozent aller Unternehmen sind in den vergangenen zwei Jahren erste Schritte gegangen. „Big Data ist in Deutschland angekommen. Wir sehen einen starken Zuwachs insbesondere bei mittelständischen Unternehmen“, sagt Peter Heidkamp, Head of Technology bei KPMG Deutschland.

Als Vorreiter erweist sich hier die Energiebranche, wohingegen Chemie- und Pharmaunternehmen von den neuen Möglichkeiten nur unterdurchschnittlich Gebrauch machen.

Als „überraschend“ bezeichnet Thomas Erwin, Partner Lighthouse Germany bei KPMG Deutschland, die Tatsache, dass auch im dritten Jahr der Untersuchung immer noch mehr als 40 Prozent der Unternehmen Schwierigkeiten dabei haben, „überhaupt Anwendungsfälle für Daten zu finden.“

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden