Risk Reporting 4.0 | KPMG | DE

Risk Reporting 4.0

Risk Reporting 4.0

„Historisch gewachsen“ – eine der meistgenannten Ausreden in der Risikoberichterstattung. Egal ob bei Berichtsprozessen, dem Aufbau der Berichtslandschaft oder bei Kommentierungen von Berichtsinhalten. Wie es besser geht? Wir zeigen die Potenziale eines zukunftsfähigen Reportings auf.

Ansprechpartner

Verwandte Inhalte

Roboterhand am Tablet

Abstimmungen zu Daten-Schnittstellen, doppelte Meldungen und Berechnungen von Kennzahlen, nicht enden wollende Berichtsprozessschleifen – Alltag in vielen Banken. Oft wird eine Risikoberichterstattung ohne jeglichen Effizienzgedanken gelebt. Die reine Umsetzung der aufsichtsrechtlichen Anforderungen erfüllt zwar die regulatorischen Vorgaben, doch entspricht dies einer hoch qualitativen Risikosteuerung? Wohl eher nicht.

Der Risikocontroller wird durch den hohen bürokratischen Aufwand von seiner eigentlichen Arbeit abgehalten – dem Analysieren und Auswerten der Risiken. Dies ist deutlich an fehlenden aussagekräftigen Kommentierungen und Handlungsempfehlungen in den Risikoberichten zu erkennen. Die Konsequenz daraus: Der Bericht bietet dem Berichtsempfänger keinen wirklichen Mehrwert für die Risikosteuerung.

Der Weg zum Risk Reporting 4.0 

Die aktuelle Ausgangssituation eines Risikoberichts ist höchst heterogen. Die Daten stammen aus unterschiedlichen Systemen und müssen zumeist manuell zusammengezogen werden. Wir sprechen von Risk Reporting 2.0. Die nächste Entwicklungsstufe bildet das Risk Reporting 3.0, welches stark durch die Industrialisierung geprägt ist. Erste Effizienzsteigerungen sind möglich. Daten stehen übergreifend konsistent und granular zur Verfügung. Auch eine weitestgehend automatisierte Auswertung über BI ist machbar. Ein echtes Kind der fortschreitenden Digitalisierung ist das Risk Reporting 4.0. Es wird mobilfähiges Reporting bieten, Datenzugriff in Echtzeit, autonome Datenanalysen und dynamische sowie interaktive Berichtsschwerpunkte.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden