Gesundheitsbarometer Ausgabe 2/2016

Gesundheitsbarometer Ausgabe 2/2016

Computergestütze Diagnosen, elektronische Patientenakten und Online-Terminvergaben – das Gesundheitswesen in Deutschland braucht dringend frische Ideen. Das Gesundheitsbarometer 2/2016 beschäftigt sich mit dem Thema Innovationen im Gesundheitsmarkt.

1000

Ansprechpartner

Partner, Head of Health Care, Audit

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Fieberthermometer

Warum es Innovationen im Gesundheitsmarkt so schwer haben

Die medizinischen Versorgungsstrukturen und -abläufe in Deutschland werden sich in den nächsten Jahren – unter anderem durch Digitalisierung, Neuerungen in der Medizintechnologie und Robotik – wesentlich ändern. Um den allseits bekannten Herausforderungen im Gesundheitswesen zu begegnen, sind vor allem Prozessinnovationen gefragt, wie zum Beispiel die IT-unterstütze Altenpflege (AAL). Der Markt tut sich allerdings schwer, solche intelligent gestaltete Versorgungskonzepte einzuführen. 

Ein Grund: Im Vergleich zu anderen Branchen (z.B. dem Technologie-Sektor) mangelt es dem Gesundheitswesen oft an grundlegenden Strukturen wie Distributionskanäle oder Partnernetzwerke, auf denen radikal neue Geschäftsmodelle aufsetzen können. Das macht es Anbietern schwer, ihre Entwicklungen zu vermarkten. Die Markteinführung ist zudem mit hohen Unsicherheiten und finanziellen Risiken verbunden. Gerade bei technikbasierten Innovationen kommen zusätzlich hohe regulatorische Anforderungen an Ethik, Datenschutz- und Datensicherheit hinzu, während technische Standards größtenteils fehlen. 

Davon ausgehend leiten Prof. Dr. Volker Penter, Partner, Leiter Gesundheitswirtschaft bei KPMG, und Kevin Pfaffner, Sector Manager, Gesundheitswirtschaft, in ihrem Beitrag vier Thesen für ein innovationsstarkes Gesundheitswesen ab. Tenor: Ein Umdenken aller Verantwortlichen und Beteiligten ist gefragt, um die Gesundheitsversorgung zukunftsfähig zu gestalten. Weitere Beiträge zum Schwerpunkt „Innovationen“ lesen Sie im aktuellen Gesundheitsbarometer.

Weitere Themen der fast fünfzigseitigen Publikation sind:

  • Eugen Münch, Aufsichtsratsvorsitzender der RHÖN-KLINIKUM AG: "Veränderung eines Traditionsunternehmens in der Gesundheitswirtschaft – Wandel unter Wettbewerbsdruck und durch eigene Innovationsbereitschaft"
  • Digitalisierung im Krankenhaus – Fokus Patient
  • Bessere Leistung durch bessere Verteilung? Das bringt die Pflegereform 2017
  • Gesundheitstelematik in Nordeuropa

Das Gesundheitsbarometer ist eine Fachzeitschrift der Gesundheitswirtschaft von KPMG und informiert quartalsweise über aktuelle Themen und Fragestellungen der Branche aus den Bereichen Gesundheitspolitik, Krankenhaus und Rehabilitation, Pflegeeinrichtungen, Sozialversicherungsträger sowie Medizintechnik, Pharmazeutische Industrie und Biotechnologie.

Ausgabe herunterladen

Ausgabe herunterladen

"Gesundheitsbarometer Ausgabe 2/2016"

KPMG Gesundheitsbarometer

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den Newsletter "Gesundheitsbarometer"

 
Zur Registrierung

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.

 
Lesen Sie mehr