EU-Kommission: Übernahme von IFRS 9 in EU-Recht

EU-Kommission: Übernahme von IFRS 9 in EU-Recht

Am 25. November 2016 wurde bekanntgegeben, dass sich die EU-Kommission für eine Übernahme von IFRS 9 in EU-Recht entschieden hat.

1000

Partner, Audit

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Auf der Internetseite der EU-Kommission wurde am 25. November 2016 bekanntgegeben, dass sich die EU-Kommission für eine Übernahme von IFRS 9 in EU-Recht entschieden hat. Eine Verkündung im Amtsblatt steht noch aus.

IFRS 9 enthält eine umfassende Neuregelung von Ansatz, Ausweis, Bewertung von Finanzinstrumenten sowie der zugehörigen Anhangangaben und soll den derzeit geltenden IAS 39 ersetzen.

Ausweislich der Pressemeldung tritt der neue Standard am1. Januar 2018 in Kraft. Eine frühere Anwendung ist zulässig.

Für die Versicherungsbranche befürwortet die Kommission eine optionale befristete Verschiebung des Geltungsbeginns von IFRS 9, um eine gleichzeitige Anwendung mit IFRS 17 sicherzustellen. Bezüglich des entsprechend geänderten ehemals IFRS 4 genannten Standards hat die EU-Kommission die EFRAG um eine Empfehlung zur Übernahme ersucht.

KPMG Express Accounting News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.