Investment Report 2016 | KPMG | DE

Investment Report 2016: Studie zu Auslandsinvestitionen deutscher Unternehmen

Investment Report 2016

Kaum eine Wirtschaft investiert so viel im Ausland wie die deutsche. Wir haben die Unternehmen nach ihren Strategien gefragt und bewerten, wie sich die Märkte entwickeln.

Bereichsvorstand International Business

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Niemand hat so viele Tochterfirmen im Ausland wie die deutschen Unternehmen

Deutschlands Unternehmen sind in der Welt zuhause: 1,8 Billionen Euro Umsatz im Ausland, die weltweit meisten ausländischen Tochterunternehmen. Spitze aufgestellt, scheint es.

Doch die Zeiten sind keine leichten. Überraschende Ereignisse wie das Brexit-Referendum und der Putschversuch in der Türkei, Kriege in der Ukraine und in Syrien, Rezessionen in Brasilien und Russland sowie eine ungelöste Staatsschuldenkrise in Europa drücken auf die Investitionsbereitschaft.

Der Investment Report 2016 liefert einen Überblick über die Auslandsinvestitionen deutscher Unternehmen, beschreibt Trends und bewertet die Entwicklung einer Vielzahl von Märkten wie China, Indien, Iran und Lateinamerika.

Kernstück der Studie ist eine Umfrage unter 200 CFOs und Strategieleiter deutscher Unternehmen mit mehr als 100 Millionen Euro Umsatz im Ausland. Sie geben Auskunft über ihre Auslandsstrategien, benennen ihre wichtigsten Märkte und beschreiben die größten Risiken.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden