Corporate Governance im Wandel | KPMG | DE

Corporate Governance im Wandel

Corporate Governance im Wandel

Neue IDW Prüfungsstandards: Mehr Sicherheit durch geprüfte Governance-Systeme.

Neue IDW Prüfungsstandards: Mehr Sicherheit durch geprüfte Governance-Systeme.

Eine wirksame Corporate Governance steht auf den vier Säulen Compliance Management, Risikomanagement, Internes Kontrollsystem und Interne Revision. Die neuen IDW Prüfungsstandards fördern die Verknüpfung der Säulen – und das steigert Qualität und Sicherheit der Steuerungs- und Kontrollmechanismen im Unternehmen.

Korrektes Handeln, gerade im Hinblick auf das Abwickeln von Geschäften, ist nicht nur bei börsennotierten Unternehmen von hoher, auch öffentlicher Bedeutung. Korruptions- und andere Schadensfälle sowie Reputationsschäden machen funktionierende und präventiv wirkende Governance-Systeme unbedingt notwendig. Dabei ist eine regelmäßige Prüfung der Wirksamkeit und Effizienz der Systeme essentiell – denn nur so schützen Sie sich vor persönlichen und finanziellen Schäden.

Dem tragen drei neue Entwürfe der Prüfungsstandards (EPS) des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) Rechnung: Mit den Themen Prüfung von Risikomanagementsystemen (IDW EPS 981), Internen Kontrollsystemen (IDW EPS 982) und Internen Revisionssystemen (IDW EPS 983) schaffen sie zusammen mit dem IDW PS 980 zur Prüfung von Compliance-Managementsystemen neue Werkzeuge für die ganzheitliche Prüfung von Corporate Governance-Systemen. 

Erstmals werden alle Corporate Governance-Funktionen in einem Zusammenhang und hinsichtlich ihrer Schnittstellen betrachtet. Das Ergebnis: eine nachhaltige Sicherheit für die Wirksamkeit aller vier Säulen und der Nachweis für Unternehmensleitungen, dass sie ihrer Sorgfaltspflicht nachgekommen sind.

KPMG 4D-Governance

Der KPMG 4D Governance-Ansatz berücksichtigt diese neuen Prüfungsstandards und ermöglicht es, alle Governance-Elemente im Zeitablauf gemeinsam zu betrachten. Ziel ist es, in Unternehmen die vier Governance-Elemente zu integrieren und Überschneidungen zu reduzieren. Das bietet Unternehmen höchste Flexibilität, denn das Ergebnis beinhaltet nur die Prüfung der für das Unternehmen spezifischen, selektierten Elemente der Bereiche. 

Die Integration und Prüfung einer mehrdimensionalen Governance im Unternehmen hat nicht nur eine starke positive Außenwirkung für die Stakeholder, sondern sichert auch die präventive Wirkung der Überwachungssysteme. Langfristig und nachhaltig werden monetäre, Haftungs- und Reputationsschäden bei den Unternehmen wie auch bei den Leitungsorganen vermieden.

So kann nicht nur einmalig, sondern über einen Zeitraum hinweg, konstante Sicherheit für die verschiedenen Bereiche gewährleistet werden – Sicherheit, die richtigen Entscheidungen zu treffen, und Sicherheit, die das Vertrauen in das Unternehmen nachhaltig verbessert.

So kontaktieren Sie uns