KPMG und Abury – eine Kooperation gewollter Disruption

KPMG und Abury – eine Kooperation gewollter Disruption

Die Zusammenarbeit treibt wichtige Themen des Modehandels voran. Wichtigste Plattform: die „Fashion Art Business Talks“ (FAB).

Verwandte Inhalte

Modepuppen

Digitalisierung, Vertikalisierung, Nachhaltigkeit - die Modebranche unterliegt in besonderem Maße einem umfassen Strukturwandel.  Wie erfolgreich einzelne Modeunternehmen künftig am Markt sein werden, hängt unter anderem stark davon ab, wie schnell es ihnen gelingt, diese Themen in Einklang mit dem aktuellen Geschäftsmodell weiterzuentwickeln.

Durch die Kooperation mit Abury will KPMG Diskussionen, Kooperationen und Business Netzwerke in der Berliner Modeszene vorantreiben, fördern. Leidenschaft und echte Lösungen – dass das Markenversprechen von KPMG gelebte Realität ist, beweist das Format „Fashion Art Business Talks“ (FAB), das Sebastian Paas, Partner und Modeexperte bei KPMG, mit Abury-Gründerin Andrea Kolb 2015 initiiert hat.

Die Idee dahinter: Expertenwissen in inspirierendem Umfeld mit Business-Networking zu verknüpfen. Zielgruppe sind wichtige Multiplikatoren, Influencer und Entscheider aus dem Fashion-Markt, darunter Designer, Branchenexperten, Händler, Start-Ups, Modeschulen und Blogger. Der vernetzte Austausch auf Augenhöhe stärkt dabei Vertrauen und schafft Werte. 

Mehr als 3.700 Modeunternehmer sind in Berlin ansässig und erwirtschaften einen Gesamtumsatz von mehr als zwei Milliarden Euro. Darunter nicht nur viel etablierte Marken, sondern auch Start-ups und junge Fashion-Labels.

KPMG unterstützt innovative Unternehmen aus der Modeindustrie und Nachwuchsdesigner mit den Dienstleistungen, die sie brauchen. Zielorientiert und partnerschaftlich unterstützen wir sie mit Beratungsdienstleitungen im Bereich Digitalisierung, Gründung und Unternehmensentwicklung. 

Andrea Kolb hat ihr nachhaltiges Label Abury 2011 gegründet. Dabei geht es ihr neben traditioneller Handarbeit vor allem um Nachhaltigkeit. Seine Produkte lässt das Start-up in Ländern wie Marokko und Ecuador von dort ansässigen Näherinnen auf traditionelle Weise nähen. 

Langfristiges Ziel der Kooperation von KPMG und Abury ist es, ein interdisziplinäres Netzwerk aufzubauen und langfristig auch gemeinsam Projekte anzustoßen und umzusetzen.

Kooperationspartner

Unser Kooperationspartner Abury

 
Lesen Sie mehr

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform