CIO-Studie 2016: Warum der CIO immer wichtiger wird

CIO-Studie 2016: Warum der CIO immer wichtiger wird

Die Digitalisierung ist auf der Vorstandsebene angekommen – und das in einem bisher noch nicht dagewesenen Umfang.

Ansprechpartner

Partner, Advisory

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

CIO-Studie 2016

Seit 18 Jahren beleuchtet die globale CIO-Studie jährlich Trends und Entwicklungen in der IT. An der diesjährigen Studie haben sich rund 3.300 CIOs und IT-Manager aus mehr als 80 Ländern beteiligt. Die CIO-Studie zählt damit zu den größten Branchen-Studien. Kernaussage der diesjährigen Erhebung: Die Digitalisierung ist auf der Vorstandsebene angekommen – und das in einem bisher noch nicht dagewesenen Umfang.  

„Die Zeiten, in denen CIOs in den Unternehmen unter ‚ferner liefen‘ verbucht wurden, sind eindeutig vorbei. Personalentscheidungen im CIO-Bereich werden mittlerweile immer häufiger auf der Vorstands-Ebene getroffen. Gleichzeitig beobachten wir, dass immer mehr CIOs direkt an ihre CEOs berichten. Das alles belegt die wachsende Bedeutung der CIOs für die Digitalisierungs-Strategie der einzelnen Unternehmen. Eine Bedeutung, die noch nie so groß war wie in diesem Jahr.“ – Sebastian Paas 

Was müssen CIOs können, womit beschäftigen sie sich während der Arbeit? Wie gestalten sie den digitalen Wandel in ihren Unternehmen, auf welche Abteilungen können sie dabei bauen – und wo hapert es noch an der Abstimmung? Das sind einige der Fragen, mit denen sich die aktuelle CIO-Studie beschäftigt.

Hier finden Sie die vollständige Studie des CIO Survey 2016 zum Download: 

CIO- & CFO-Consulting

Beratung zu finanzwirtschaftlichen Fragen und zur Digitalisierung

 
Lesen Sie mehr

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.