Testverfahren im TMS Lebenszyklus

Testverfahren im TMS Lebenszyklus

Tests an so sensiblen Systemen wie im Treasury Management sind ein unverzichtbares Element der Qualitätssicherung sowie der Entscheidungsfindung.

Verwandte Inhalte

FTM Bildwelt: Haus im Schnee

Tests im Allgemeinen und insbesondere an so sensiblen Systemen wie im Treasury Management sind ein unverzichtbares Element der Qualitätssicherung sowie der Entscheidungsfindung.

Für alle Änderungsprozesse gilt grundsätzlich: Änderungen an Systemen oder Neuentwicklungen dürfen ohne ausreichende Tests nicht in den Produktivbetrieb übernommen werden.

Die wesentlichen Fragen in diesem Zusammenhang sind: welche Testphasen sind nötig und wie viel Aufwand ist vor dem Hintergrund welcher benötigten Aussagekraft notwendig und vertretbar?

Unabhängig davon, ob Änderungen im Rahmen eines Projekts oder im Regelbetrieb umgesetzt werden, sind in der Regel mehrere Teststufen zu durchlaufen. Im Rahmen von Funktionaltests werden zunächst die zugesicherten Eigenschaften einer Software getestet. Darüber hinaus ist zu prüfen, ob dabei auch die korrekten Ergebnisse geliefert werden. Auf der nächsten Stufe, den Integrationstests, werden das Zusammenspiel mit anderen Systemkomponenten in der Systemumgebung überprüft und die Funktionalitäten im Verbund sowie die möglichen Beeinträchtigungen des Gesamtsystems getestet. Ferner kann es in der Regel gerade im Zusammenhang mit solchen Treasury-Funktionen, die eine hohe Last im System erzeugen können, wie beispielsweise im Zahlungsverkehr, erforderlich sein, weitere Tests zur Verifikation und Einschätzung der Systemkapazitäten und des Softwareverhaltens unter Last durchzuführen. Unterschieden werden kann hier noch zwischen Lasttests, die ein System an die erwarteten Grenzen führen, Stresstests, die eine Überlast simulieren, und Robustheitstests, die das Systemverhalten bei Ausfall von Einzelbestandteilen oder anormalen Umgebungsbedingungen untersuchen. Häufig werden diese Phasen zudem ergänzt durch Sicherheitstests oder Migrationstests.

Das Ende der Teststufen bilden in der Regeln Abnahmetests auf einer den produktiven Gegebenheiten möglichst identischen Systemumgebung. Die formale Abnahme soll sicherstellen, dass das System den dokumentierten Anforderungen entspricht. Mit Abschluss dieser Phase gehen schlussendlich die Risiken aus der Projektorganisation auf den Treasury-Fachbereich über und die Phase der Gewährleistung beginnt.

Es zeigt sich, dass im Zeitverlauf zahlreiche Testphasen mit entsprechend hohem Aufwand ein Projekt charakterisieren können. Dass dieser Aufwand prinzipiell gerechtfertigt ist, wird ersichtlich, wenn man dem Aufwand die Risiken durch ungenügend getestete Systembestandteile oder ganze Systemausfälle gegenüberstellt. Im Treasury sind die Systemumgebungen, vor allem bei heutzutage häufig integrierten Umgebungen mit hoher funktionaler Abdeckungsbreite, meist durch hohe Anforderungen an Verfügbarkeit sowie kritische fachliche Prozesse und Durchlaufzeiten charakterisiert. Wie viel Aufwand vor diesem Hintergrund in Tests von Änderungen am Gesamtsystem investiert wird, sollte daher im Rahmen einer Kosten-Nutzen-Analyse sehr gründlich abgewogen werden. Hierfür stehen Modelle wie CoCoMo zur Verfügung, die projektindividuell hinsichtlich Testkosten, -abdeckung, -effektivität usw. angewendet werden können.

In heutigen Projektorganisationen werden verschiedene Testdurchführungen vielfach automatisiert und der Ressourceneinsatz dadurch optimiert. Wichtig ist jedoch bei allen Formen der Testdurchführung die Konzeption, Protokollierung sowie Dokumentation der Tests, damit Ergebnisse, Fehler und Mängel eindeutig identifiziert werden und entsprechend Maßnahmen rechtzeitig eingeleitet werden können.

Und nicht zuletzt stellt das Testing einen wesentlichen Bestandteil der Nutzerschulungen dar. Denn es gibt nach unserer Erfahrung keine bessere Möglichkeit als das Testing, um die Nutzer an neue Systeme bzw. Funktionalitäten heranzuführen und mit dem System vertraut zu machen.

Quelle: KPMG Corporate Treasury News, Ausgabe 55, Mai 2016
Autor: Nils Bothe, Senior Manager, nbothe@kpmg.com 

Finanz- & Treasury Management

Das Expertenteam vom KPMG weist Ihnen den richtigen Weg im Finanz- und Treasury-Management.

 
Lesen Sie mehr

KPMG Corporate Treasury News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform