Cloud-Monitor 2016: Die Mehrheit nutzt die Wolke

Cloud-Monitor 2016

Seit fünf Jahren fragt KPMG deutsche Unternehmen, ob und wie sie Cloud-Computing einsetzen – zum ersten Mal nutzen mehr als die Hälfte der Befragten diese Technologie.

Partner, Head of Technology, Advisory

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Cloud-Monitor 2016

Die Auswertungen der diesjährigen Erhebung zeigen viele interessante Einblicke: Public Clouds erleben einen neuen Wachstumsschub. Immer mehr Unternehmen speichern ihre Daten bewusst außerhalb der eigenen Rechenzentren, um flexibler, innovativer und ressourcenschonender arbeiten zu können. Gleichzeitig erwarten 76 Prozent von ihrem Cloud-Anbieter, dass seine Rechenzentren in Deutschland stehen. Flexibilität, Effizienz und Sicherheit sind entscheidende Treiber im Cloud-Markt.

Download: Hier können Sie sich die vollständige Studie herunterladen.

 

Es läuft besser, aber Zweifel bleiben

Die Unternehmen, die bereits auf eine Public Cloud-Lösung setzen, sind zufrieden. 74 Prozent berichteten, dass die IT-Leistung gestiegen ist – keiner der Befragten beklagte eine Verschlechterung. Doch Cloud-Anbieter haben noch einige Herausforderungen zu stemmen: So fürchten 62 Prozent, dass Cloud-Computing die Einhaltung von Compliance Anforderungen gefährdet.

Der Cloud-Monitor hält noch viele weitere spannende Einsichten bereit und liefert Anworten beispielsweise auf folgende Fragen: Welche Branchen nutzen besonders stark die neue Technologie? Welche Rolle spielt die Unternehmensgröße bei der Cloud-Nutzung? Und wovor haben diejenigen am meisten Angst, für die Cloud Computing derzeit kein Thema ist?

Interaktive Version - Cloud Monitor 2016

Interaktive Version - Cloud Monitor 2016

Filtern Sie die Ergebnisse nach Ihren persönlichen Interessen: Nutzung nach Branchen, Erfahrungen mit Private und Public Clouds, Datensicherheit und Compliance.

Cloud Computing in Deutschland

Cloud-Nutzung wächst, Sicherheitsbedenken bremsen.

 
Lesen Sie mehr

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform