IASB veröffentlicht finalen Änderungsstandard zu IFRS 15

IFRS 15

Das IASB hat am 12. April 2016 Änderungen an IFRS 15 Umsatzerlöse aus Verträgen mit Kunden veröffentlicht.

Partner, Audit

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Das International Accounting Standards Board (IASB) hat am 12. April 2016 Änderungen an IFRS 15 Umsatzerlöse aus Verträgen mit Kunden veröffentlicht. Die Änderungen enthalten zum einen Klarstellungen zu verschiedenen Regelungen des IFRS 15 und zum anderen Vereinfachungen bezüglich des Übergangs auf den neuen Standard.

Die Klarstellungen betreffen folgende Punkte:

  • die Identifizierung der Leistungsverpflichtungen aus einem Vertrag,
  • die Einschätzung, ob ein Unternehmen Prinzipal oder Agent eines Geschäftsvorfalls ist, und
  • die Einschätzung, ob Erlöse aus einer gewährten Lizenz zeitpunkt- oder zeitraumbezogen zu vereinnahmen sind.  

Über die Klarstellungen hinaus enthält der Änderungsstandard zwei weitere Erleichterungen zur Reduzierung der Komplexität und der Kosten der Umstellung auf den neuen Standard. Diese betreffen Wahlrechte bei der Darstellung von Verträgen, die entweder zu Beginn der frühesten dargestellten Periode abgeschlossen sind oder die vor Beginn der frühesten dargestellten Periode geändert wurden.

Die Änderungen sind ebenso wie IFRS 15 insgesamt zum 1. Januar 2018 erstmalig anzuwenden. Das EU Endorsement von IFRS 15 steht bisher noch aus.

Weitere Informationen finden Sie hier auf unserer internationalen IFRS 15 Seite.

KPMG Express Accounting News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform