MaRisk – 5. Novelle | KPMG | DE

MaRisk – 5. Novelle

MaRisk – 5. Novelle

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 27. Oktober 2017 die seit langem erwartete finale Fassung der MaRisk vorgelegt.

Ansprechpartner

Verwandte Inhalte

Hürdenläufer

BaFin veröffentlicht finale Fassung der MaRisk

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 27. Oktober 2017 die seit langem erwartete finale Fassung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) vorgelegt. Damit endet ein bereits am 18. Februar 2016 eingeleiteter Konsultationsprozess nach intensiven Abstimmungen mit der Kreditwirtschaft. Das Rundschreiben ist im Grundsatz für alle Institute gültig und tritt mit Veröffentlichung in Kraft. Während Klarstellungen umgehend anzuwenden sind, gilt für sogenannte Neuerungen eine Umsetzungsfrist bis 31. Oktober 2018.

Wie erwartet betreffen die wesentlichsten Änderungen die Vorgaben vor allem zur Datenaggregation und Berichterstattung, zur Risikokultur sowie zur Auslagerung. Neben den oben genannten Schwerpunktthemen ergeben sich zahlreiche Klarstellungen, die teilweise methodische, prozessuale oder organisatorische Auswirkungen haben und die die Institute je nach Komplexität des Geschäftsmodells in unterschiedlichem Ausmaß betreffen.

Mit unserem Newsletter, welchen Sie unter diesem Text als PDF-Dokument finden, möchten wir Sie aktuell über die wesentlichen Inhalte der neuen MaRisk informieren und Ihnen erste Hinweise auf mögliche Konsequenzen geben.

Falls Sie darüber hinaus an detaillierteren Informationen interessiert sind, sprechen Sie uns gerne persönlich an. KPMG kann Ihnen für alle in diesem Dokument angesprochenen Bereiche kompetente Gesprächspartner anbieten. Profitieren Sie von unserer Expertise in der Banksteuerung, dem Risikomanagement und Reporting sowie regulatorischen Fragestellungen und IT. 

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden