IDW verabschiedet IDW RS FAIT 5

IDW verabschiedet IDW RS FAIT 5

Auslagerung von rechnungslegungsrelevanten Prozessen und Funktionen einschließlich Cloud Computing

Partner, Audit

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

IDW verabschiedet die Stellungnahme zur Rechnungslegung: Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung bei Auslagerung von rechnungslegungsrelevanten Prozessen und Funktionen einschließlich Cloud Computing (IDW RS FAIT 5)

Der IDW RS FAIT 5 konkretisiert die aus den §§ 238, 239 und 257 HGB resultierenden Anforderungen an die Führung von Handelsbüchern bei Auslagerung von rechnungslegungsrelevanten IT-Prozessen und verdeutlicht mögliche Risiken für die Einhaltung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung beim Einsatz von Cloud Computing.Bei allen Arten des Outsourcings und damit auch beim Cloud Computing verbleibt die Verantwortung für die Einhaltung der Ordnungsmäßigkeits- und Sicherheitsanforderungen bei den gesetzlichen Vertretern des auslagernden Unternehmens. Die gesetzlichen Vertreter müssen dementsprechend die aus dem Outsourcing entstehenden Risiken und die damit verbundenen Auswirkungen auf das interne Kontrollsystem des Unternehmens beachten. IDW RS FAIT 5 ist ab dem 1. Januar 2016 anzuwenden.

KPMG Express Accounting News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform