Treasury-Studie: Neue Impulse verändern das Treasury

Treasury-Studie: Neue Impulse verändern Treasury

Veränderungen im Treasury: Reval und seine Partner untersuchen diese in der Studie "Global Treasury Benchmarking Survey"

Verwandte Inhalte

FTM-Bildwelt: Wanderer

Quelle: KPMG Corporate Treasury News, Ausgabe 48, Oktober 2015 

Ein Gastbeitrag von Helmut Springer, Vice President bei Reval

Treasurer haben es heute nicht leicht. Obwohl die strategische Bedeutung des Treasury steigt und laufend neue Aufgaben auf die Finanzentscheider zukommen, sind personelle Ressourcen und Budgets limitiert. Der von Reval und seinen Partnern unter mehr als 600 Finanzverantwortlichen durchgeführte "Global Treasury Benchmarking Survey" untersucht, wie führende Unternehmen auf der ganzen Welt mit diesem Dilemma umgehen.

Ursachen für den Wandel im Treasury

Die Herausforderungen im Treasury sind heute vielfältiger als je zuvor. Finanzverantwortliche sollen unternehmensweite Risiken und weltweite Regulierungen, operative Aufgaben und strategisch Analysen unter einen Hut bringen.

Ambitionierte Wachstumspläne und die zunehmende Internationalisierung der Unternehmen machen die Konzernliquidität, sowohl aus Planungs- als auch als Risikosicht, zum zentralen Thema im Treasury und im Ranking der strategischen Herausforderungen der Umfrage. Die Erschließung neuer Märkte erhöht die Komplexität der Liquiditätssteuerung und bringt zusätzlich auch noch neue regulatorische Anforderungen mit sich, die neben Standards wie EMIR/Dodd Frank, SEPA oder IFRS 13, die als größte regulatorische Herausforderungen von den Umfrageteilnehmern genannt werden, umzusetzen sind. Dazu kommen schließlich auch noch Anfragen des CFO, der neben den Tagesreports immer umfangreichere, strategische Analysen einfordert.

Copyright: 2015 Reval Austria GmbH

Neue Aufgaben und Strukturen

Durch die zahlreichen neuen Herausforderungen steigt die Bedeutung des Treasury und 92% der Befragten sind überzeugt, dass die Finanzabteilung schon heute einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet und 65% sehen die Bedeutung weiter steigen. Kein Wunder, denn die Finanzabteilung ist in vielen Unternehmen zum Wachstumsmotor geworden, deren Verantwortung beispielsweise in den Bereichen Commodities, Supply Chain Finance oder Versicherungen weiter wächst.

Dennoch bleiben die meisten Treasurer am Boden. Oft wahrscheinlich auch aufgrund des Kostendrucks, der auf der Finanzabteilung lastet. Grundsätzlich setzt man auf schlanke Teams, zentralisierte Strukturen, einheitliche Prozesse und technologische Unterstützung, um die neuen Aufgaben und strategischen Herausforderungen effizient zu meistern.

Copyright: 2015 Reval Austria GmbH

Technologien für neue Herausforderungen

Nachdem sich die Anzahl der Treasury-Mitarbeiter im Laufe der nächsten Jahre nicht gravierend ändern wird, wollen 73% der Umfrageteilnehmer ihre Prozesse und weitere 86% ihre Systeme optimieren. Dabei wird in Treasury-Software nicht nur investiert, um die Effizienz zu steigern, sondern vor allem um den Wandel im Treasury voranzutreiben.

Moderne Treasury-Systeme helfen der Finanzabteilung mit einer soliden Finanzdatenbasis und umfassenden Analyse- und Reporting-Tools, sich als strategischer Berater im Unternehmen zu etablieren. Schließlich stellt das moderne Treasury den Anspruch, den Unternehmenserfolg aktiv mitzugestalten.

Was also könnte Innovationen im Treasury noch bremsen? In diesem Punkt sind sich die befragten Finanzentscheider einig: Budgetrestriktionen sind das größte Hindernis für organisatorische (43%) und technologische (61%) Veränderungen im Treasury. Doch auch hier etablieren sich bereits Best Practices. Und wer seine Business Cases auf dem strategischen Wert einer Softwareinvestition aufbaut, sollte auch diese letzte Hürde überwinden können. 

 

Copyright: 2015 Reval Austria GmbH

Demografische Daten und Methodik

Der "Global Treasury Benchmarking Survey" wurde in Zusammenarbeit mit der EACT, European Association of Corporate Treasurers, Treasury Strategies und Reval 2014/2015 durchgeführt. Über 600 Finanzverantwortliche aus der ganzen Welt, aus allen Branchen und Unternehmensgrößen nahmen an der Studie teil.

Aufgrund der breiten Datenbasis konnten neben globalen Analysen Benchmarking-Auswertungen nach Region, Unternehmensgröße, Treasury-Struktur und Treasury-Technologie durchgeführt werden.

Reval bietet Abonnenten des KMPG-Newsletters die Möglichkeit, einen individuellen Benchmarking-Report anzufordern. Füllen Sie hierfür einfach den Online-Fragebogen aus.
Diese Online-Umfrage steht in der ausschließlichen Verantwortung von Reval Austria GmbH, Arche Noah 11, 8020 Graz und unterfällt daher der Gesetzgebung der Republik Österreich.

Weitere Ergebnisse können Sie im Survey-Report nachlesen. Fordern Sie den umfassenden Report unter event@reval.com gleich an!

Ansprechpartner: Stephan Plein, Senior Manager, splein@kpmg.com

KPMG Corporate Treasury News

Finanz- & Treasury Management

Das Expertenteam vom KPMG weist Ihnen den richtigen Weg im Finanz- und Treasury-Management.

 
Lesen Sie mehr

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform