ESMA: Prüfungsschwerpunkte 2016 | KPMG | DE

Prüfungsschwerpunkte der ESMA für 2016 veröffentlicht

ESMA: Prüfungsschwerpunkte 2016 veröffentlicht

Nationale Aufsichtsbehörden vor Veränderungen

Verwandte Inhalte

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA (European Securities and Markets Authority) hat am 27. Oktober 2015 gemeinsame europäische Prüfungsschwerpunkte bekannt gegeben. Diese sind von den nationalen Aufsichtsbehörden bei ihrer Prüfung im Rahmen von Enforcement-Verfahren (z.B. in Deutschland von der DPR) zu beachten.

Ziel der ESMA ist ein möglichst hohes Niveau in der Einheitlichkeit der Aufsicht und der übereinstimmenden Anwendung der IFRS innerhalb der EU.

Folgende Bilanzierungsthemen stehen für die ESMA im Fokus:

  • Auswirkungen der Entwicklung auf den Finanzmärkten auf den Abschluss (Diverse IAS/IFRS)
  • Kapitalflussrechnung und dazugehörige Anhangangaben (IAS 7)
  • Bemessung des beizulegenden Zeitwerts und dazugehörige Anhangangaben (IFRS 13)

Die ESMA hat die einzelnen Schwerpunkte noch weiter konkretisiert. Eine ausführliche Übersicht und Darstellung der Prüfungsschwerpunkte ist auf der Homepage der ESMA (PDF, 0.5 MB) abrufbar.

KPMG Express Accounting News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.

 
Lesen Sie mehr