Global Manufacturing Outlook 2015 - Neue Strategien zur Steigerung von Wachstum und Innovation

Global Manufacturing Outlook 2015

Aktuelle Trends und Entwicklungen in der Industrie – das untersucht der Global Manufacturing Outlook 2015 (GMO 2015). Die 6. Auflage der jährlichen KPMG-Studie ist gerade erschienen. Schwerpunkt in diesem Jahr: neue Strategien zur Steigerung von Wachstum und Innovation.

Verwandte Inhalte

Arbeiter hält Unterlagen hinter Rücken

Die sechste Ausgabe des "Global Manufacturing Outlook" (GMO) zeigt erneut wichtige Trends für die Entwicklung und die Herausforderungen der Branche auf. Zusammenfassend hat die Befragung von 386 internationalen Führungskräften ergeben, dass Hersteller weltweit verstärkt Maßnahmen zur Steigerung von Wachstum und Innovation ergreifen. 

Zentrale Ergebnisse der diesjährigen Befragung von Unternehmensentscheidern der Branche sind u.a.:

  • Investitionen in neue Produktionstechnologien und die Erhöhung des F&E-Budgets sehen die Unternehmen als geeignete Maßnahmen zur Steigerung von Wachstum und Innovation
  • Deutsche Industrieunternehmen setzen in den kommenden Jahren stärker auf Innovationen als ihre internationalen Wettbewerber
  • Wichtige Ziele für deutsche Unternehmen sind die Optimierung ihrer Kostenstruktur sowie die Steigerung des Umsatzes, diese wollen sie durch die Erschließung neuer geografischer Märkte erreichen
  • Sorgen bereiten den deutschen Unternehmen vor allem die steigende internationale Wettbewerbsintensität und der wachsende Preisdruck sowie das Management geopolitischer Risiken  

Für den Global Manufacturing Outlook 2015 wurden 368 Führungskräfte aus sechs Industriebranchen befragt (Aerospace and Defense, Automotive, Conglomerates, Consumer Products, Engineering and Industrial Products, Metals). Fünfzig Prozent der befragten Führungskräfte haben Positionen auf Vorstandsebene, ein Drittel repräsentiert Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als fünf Milliarden US-Dollar. Geografisch verteilen sich die Befragten gleichmäßig auf Amerika, Europa und Asien.

Industrielle Produktion

Ständig wandelnde Marktanforderungen treffen auf sich verändernde politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen

 
Lesen Sie mehr

Executive Summary: Wie deutsche Unternehmen fitter und flexibler werden wollen

Für deutsche Unternehmen hat 2015 der Erhalt ihrer Wettbewerbsfähigkeit eine überdurchschnittliche Bedeutung. Das zeigt die sechste Ausgabe des Global Manufacturing Outlooks. Demnach konzentrieren sich deutsche Hersteller vor allem auf Wachstums-und Innovationsimpulse durch neue Technologien. Zudem sind sie besorgt angesichts geopolitischer Risiken und des zunehmenden globalen Wettbewerbs. In Deutschland nahmen 42 Führungskräfte an der Umfrage des laufenden Jahres teil.

Die Ergebnisse der Studie sowie Handlungsempfehlungen für Deutschland stellen wir Ihnen in unserer Executive Summary exklusiv und komprimiert vor. 

Infografik

Die wichtigsten Erkenntnisse des Global Manufacturing Outlook 2015 auf einen Blick:

News

Deutsche Industrie will Innovationsbudgets erhöhen

Deutsche Industrieunternehmen setzen deutlich stärker auf Innovationen

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform