Referentenentwurf eines Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) veröffentlicht

Referentenentwurf APAReG veröffentlicht

Im Rahmen der Umsetzung der EU-Regelungen zur Abschlussprüfung in Deutschland hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) am 13. Mai 2015 den Entwurf eines Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) veröffentlicht.

Verwandte Inhalte

Der erste, noch nicht innerhalb der Bundesregierung abgestimmte Teil des Gesetzentwurfs (Artikel 1), befasst sich mit Änderungsbedarf in der WPO, der sich nach den neuen europäischen Vorgaben ergibt. Darüber hinaus enthält er weitere Änderungen der WPO ohne Bezug zur Richtlinienumsetzung, die in den letzten Jahren mit Blick auf die EU-Reform der Abschlussprüfung aufgeschoben worden waren.

Insbesondere die Vorschriften zum Internen Qualitätssicherungssystem sowie zur Qualitätskontrolle betreffen mittelbar alle Kapitalgesellschaften, deren Jahresabschluss und Lagebericht einer Prüfung nach § 316 HGB unterliegen. 

Der Referentenentwurf zum Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz (Stand: 13. Mai 2015) kann hier heruntergeladen werden. 

KPMG Express Accounting News

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform