Fokusanalyse: Pension Governance

Fokusanalyse: Pension Governance

Risikomanagement der betrieblichen Altersversorgung bei den DAX 30- und MDAX-Unternehmen

Ansprechpartner

Kontakt

Verwandte Inhalte

Nicht zuletzt aufgrund ihrer Langfristigkeit ist die betriebliche Altersversorgung für die Unternehmen mit einer Vielzahl von Risiken verbunden. Am prominentesten sind die Finanzierungs- und Liquiditätsrisiken. Aber auch prozessuale Risiken, bewertungstechnische Risiken sowie politisch-rechtliche Risiken gilt es zu beachten. Das Management dieser Risiken ist das wesentliche Ziel der Pension Governance. Ein Großteil der deutschen Unternehmen ist erhebliche Versorgungsverpflichtungen eingegangen. Allein die DAX 30-Konzerne hatten am Jahresende 2014 Verpflichtungen in Höhe von rund 390 Milliarden Euro. Häufig stellt die Pensionsrückstellung eine der größten Bilanzpositionen dar.
 

Die KPMG Fokusanalyse beschäftigt sich mit dem Risikomanagement der Pensionspläne bei den DAX-30 und MDAX-Unternehmen. Für die Untersuchung wurden die Angaben von 19 Gesellschaften ausgewertet. Dies entspricht einem Drittel der DAX30- und MDAX-Unternehmen, die in ihren Geschäftsberichten wesentliche Pensionsverpflichtungen ausweisen.

 

Die Analyse vermittelt ein anschauliches Bild, inwieweit die Pension Governance bei großen Unternehmen bereits umgesetzt wurde. Demnach haben die Gesellschaften die Relevanz des Themas erkannt. Dennoch gibt es bei fast der Hälfte der Gesellschaften durchaus noch Handlungsbedarf. Daher wird in dieser Publikation auch die Ausgestaltung einer „Best Practice Pension Governance“ vorgestellt.

 

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform