Gesetzentwurf des BilRUG veröffentlicht

Gesetzentwurf des BilRUG veröffentlicht

Die Bundesregierung hat heute den Gesetzentwurf zur Umsetzung der Bilanzrichtlinie 2013/34/EU (Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz –BilRUG) verabschiedet.

Verwandte Inhalte

Der vorliegende Gesetzentwurf dient der Umsetzung der am 19. Juli 2013 in Kraft getretenen EU-Bilanzrichtlinie 2013/34/EU, die die 4. und 7. EU-Richtlinie (78/660/EWG und 83/349/EWG) ersetzt, in deutsches Recht. Die Umsetzung hat bis zum 20. Juli 2015 zu erfolgen.

Gegenüber dem Referentenentwurf vom 30. Juli 2014 gibt es im Gesetzentwurf einige Änderungen. Abweichungen ergeben sich insbesondere im Hinblick auf die Erstanwendungsvorschriften. Verpflichtender Erstanwendungszeitpunkt ist nach Artikel 2 des Gesetzentwurfs das nach dem 31. Dezember 2015 beginnende Geschäftsjahr. Davon abweichend dürfen die Bilanzierenden die geänderten Größenklassen bereits freiwillig für nach dem 31. Dezember 2013 beginnende Geschäftsjahre anwenden. Im Fall der freiwilligen vorzeitigen Anwendung der geänderten Größenklassen müssen sie jedoch gleichzeitig auch die neue Umsatzerlösdefinition verwenden.

Der Gesetzentwurf kann auf der Internetseite des BMJV heruntergeladen werden.

KPMG Express Accounting News

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform