Deutsch-Chinesische Wirtschaftsbeziehungen im Wandel

Deutsch-Chinesische Wirtschaftsbeziehungen im Wan...

"Neue Chancen und Herausforderungen in den Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsbeziehungen - Sind wir bereit?"

Ansprechpartner

Partner, Audit, Leiter Country Practice China

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

So lautete der Titel einer Informationsveranstaltung und Unternehmergespräches, zu der die Verbände der "Wir Eigentümerunternehmer"-Gruppe anlässlich des Jahres der Deutsch-Chinesischen Innovationskooperation in 2015 am 18. November in die BMW Welt nach München eingeladen hatten. Als Kooperationspartner beteiligte sich die China Practice von KPMG an der Veranstaltung und der inhaltlichen Diskussion des Abends.

Auf dem Programm standen unter anderem Vorträge des Gesandten und stellvertretenden chinesischen Botschafters in Deutschland, LI Xiaosi, und weiterer erfahrener China-Experten. Andreas Feege, Leiter China Practice Deutschland von KPMG führte die Zuhörer in die Materie und aktuelle Entwicklungen ein. Gesandter LI stellte dann die angekündigten Reformen des Chinesischen Parteikongresses vor. Vor den über 100 Gästen aus dem Mittelstand sprachen weitere Referenten unter anderem über die Zukunft der Mobilität in einer sich verändernden Weltordnung.

Äußerst kenntnis- und aufschlussreich für die anwesenden Unternehmer war der Vortrag von Prof. Eberhard Sandschneider, Direktor des Forschungsinstitutes der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik mit dem Thema "China im Wandel: Was Unternehmer heute über das Land wissen müssen". In der abschliessenden Podiumsdiskussion diskutierten die Referenten sowie Michaela Stolz-Schmitz, Director Employee & Leadership Communication der Siemens AG über die Chancen und Herausforderungen in den Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsbeziehungen aus ihrer Sicht.

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform