IASB veröffentlicht einen Entwurf zu Änderungen an IAS 7

IASB veröffentlicht einen Entwurf zu Änderungen an IAS7

Im Rahmen seiner Initiative zu Angaben hat das International Accounting Standards Board (IASB) heute einen Entwurf zu Änderungen an IAS 7 Kapitalflussrechnung veröffentlicht.

Verwandte Inhalte

Folder stack

Die im Entwurf vorgeschlagenen Änderungen basieren auf der Zielsetzung einer Verbesserung der Informationen sowohl zur Fremdfinanzierungstätigkeit eines Unternehmens als auch zu dessen Liquidität. Im Einzelnen betreffen die vorgeschlagenen Änderungen die folgenden Bereiche:

  • Pflicht zur Angabe einer Überleitungsrechnung von Fremdkapital-Bilanzposten, deren Cashflows innerhalb der Finanzierungstätigkeit ausgewiesen werden oder ausgewiesen werden könnten. Die Überleitung muss die Eröffnungsbilanzsalden, die Bewegungen der Periode sowie die Schlussbilanzsalden beinhalten. Die Bewegungen der Periode sind weiter zu unterteilen u.a. in zahlungswirksame und nicht zahlungswirksame Bewegungen. 
  • Zusätzliche Angaben zu Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten mit Beschränkungen, welche die Entscheidung des Unternehmens zur Verwendung dieser Beträge beeinflussen können. Hierzu gehören auch Steuerschulden, die aus der Rückführung ausländischer Zahlungsmittel oder Zahlungsmitteläquivalente resultieren. 

Ein Erstanwendungszeitpunkt wird noch nicht vorgeschlagen, eine vorzeitige Anwendung soll jedoch gestattet werden. Es ist vorgesehen, dass die Änderungen an IAS 7 prospektiv anzuwenden sind.

Die Kommentierungsfrist für den Entwurf endet am 17. April 2015.

Der Entwurf steht auf der Internetseite des IASB zum Download zur Verfügung.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform