"Eine gute 'Equity Story' macht ein Unternehmen greifbar"

Eine gute 'Equity Story' macht Unternehmen greifbar

Insbesondere bei Unternehmenstransaktionen ist eine spannende Equity Story für Startups und andere kapitalmarktorientierte Unternehmen ein mächtiger Hebel, den Wert ihrer Firma zu erhöhen.

Ansprechpartner

Partner, Audit

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Frau hängt Notizzettel auf

 „Eine gute 'Equity Story' macht ein Unternehmen greifbar. Sie regt die Fantasie an. Und am Ende steigert sie auch immer den Wert.“  Gleich zu Beginn legt Bestsellerautor Dr. Veit Etzold den Zuhörern seine Kernbotschaft ans Herz. Er weiß aus Erfahrung: Die Punkte sind essenziell für die erfolgreiche Weiterentwicklung eines Unternehmens.

Eine überzeugende Geschichte ist ihr Geld wert

Für jedes Unternehmen, nicht nur für Startups, ist es entscheidend, sich mit der „eigenen“ Botschaft am Markt zu positionieren, um individuelle Ziele zu erreichen.

Dies gilt Insbesondere für Unternehmenstransaktionen: Hier ist eine spannende Equity Story ein mächtiger Hebel, den Wert zu erhöhen. Der Preis steigt, wenn Investoren, Investmentbanker und Business Angels die „Equity Story“ im Wortsinn abkaufen.

Möglichst einfach, möglichst persönlich, möglichst greifbar

Entsprechend gespannt verfolgten mehr als 100 Gäste aus der Berliner Startup-Szene in der Berliner KPMG-Niederlassung den Ausführungen Etzolds und seines Co-Autors Thomas Ramge. Beide haben ihre Thesen und Erfahrungen im Coaching von Unternehmensgründern jüngst im aktuellen Buch „Equity Storytelling“ veröffentlicht. Zur Buchvorstellung hatte das Smart-Start-Team von KPMG unter Leitung von Tim Dümichen und Marius Sternberg eingeladen.

„Viele Gründer versäumen es, intensiv an einer überzeugenden Geschichte für ihr Unternehmen zu arbeiten“, schildert Wirtschaftsjournalist Thomas Ramge einen der typischen Fehler von Startups bei dem Thema. „Das entsteht manchmal erst ‘last minute‘ im Taxi auf dem Weg zu einem Pitch oder einem Investor-Meeting.“   Er rät dazu, die Geschichte möglichst einfach, möglichst persönlich und möglichst greifbar aufzubereiten. „Es braucht nur einen guten Gedanken – kein Powerpoint, kein Zahlensalat“, empfahl Autor Veitz Etzold den Zuhörern auf der KPMG-Veranstaltung.

 Die Sieben goldenen Regeln“ des Equity-Storytelling lauteten:

  1. Gute Equity-Storys faszinieren ab dem ersten Satz.
  2. Gute Equity-Storys sind klar und verständlich.
  3. Gute Equity-Storys regen die Fantasie an.
  4. Gute Equity-Storys haben Helden und Schurken.
  5. Gute Equity-Storys bieten eine Dramaturgie, Überraschung und Wendepunkte.
  6. Gute Equity-Storys malen ein Bild von der Zukunft.
  7. Gute Equity-Storys haben ein Happy End.

„Storytelling ist kein Fairytaling“

In der anschließenden Paneldiskussion gaben Startup-Gründer, Business Angel und Venture-Capital-Geber weitere strategische Empfehlungen und handfeste Praxistipps zum Thema, darunter Heiko Rauch, ehemaliger Mitgründer von Zanox, und Thomas Andrae, Director von 3M New Ventures. Dabei betonten sie, wie wichtig für sie eine richtig angelegte Equity Story bei Investitionsentscheidungen sei.

Marius Sternberg vom Smart Start-Team von KPMG freute sich besonders über den lebhaften Austausch: „Unser Anspruch ist es, dass jeder hier nach einem Besuch bei KPMG etwas mit nach Hause nehmen soll – eine neue Idee, das Verständnis für ein komplexes Thema oder einen spannenden Business-Kontakt.“

Er unterstrich zudem, dass eine gute Equity Story immer von den Fakten gedeckt sein müsse. „Gründer dürfen nicht der Verlockung nachgeben, ihre Geschichte unzulässig auszustaffieren“, warnte er. Gutes ‚Storytelling‘ sei kein ‚Fairytaling‘. Märchen und falsche Aussagen würden schnell entdeckt und sich im weiteren Prozess als Bumerang erweisen. Sternberg: „Menschen lieben Geschichten, Investoren erst recht. Aber die besten Geschichten sind immer noch die wahren Geschichten.“

Smart Start - Jump to success

Mit einer guten Idee ein eigenes Unternehmen zu gründen: Das ist eine anspruchsvolle, kreative Aufgabe und eine außergewöhnliche Herausforderung

 
Lesen Sie mehr

Smart Start - Jump to success - in English

Mit einer guten Idee ein eigenes Unternehmen zu gründen: Das ist eine anspruchsvolle, kreative Aufgabe und eine außergewöhnliche Herausforderung

 
Lesen Sie mehr

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform