Reputationsrisiko - Management und Controlling

Reputationsrisiko - Management und Controlling

Das Vertrauen in die Integrität eines Finanzinstituts und dessen öffentliches Erscheinungsbild gewinnen immer mehr an Bedeutung für eine positive Geschäftsentwicklung. Auf der anderen Seite besteht das Risiko des Reputationsverlusts - oft verbunden mit finanziellen Schäden oder erheblichem Aufwand in der Aufarbeitung, wie nicht zuletzt die Finanzmarktkrise "schlagend" gezeigt hat.

Ansprechpartner

Verwandte Inhalte

Meeting

Um einen Überblick über den Stand der Umsetzung des Managements und Controllings von Reputationsrisiken im Finanzsektor zu erlangen, hat KPMG im März 2012 unter führenden deutschen Finanzinstituten eine Befragung durchgeführt.

Die Studie zeigt, welche Strukturen, Methoden und Prozesse bei den Instituten bereits vorhanden sind. Darüber hinaus informiert sie sowohl über das Spektrum alternativer Lösungsansätze als auch darüber, welche konkreten Weiterentwicklungen geplant sind.

Reputationsrisiko - Status quo

In der Regel gibt es heute noch keine ausgereiften Methoden und Prozesse, wie mit drohenden oder schlagenden Reputationsrisiken umgegangen werden soll. Das Ergebnis der Studie zeigt jedoch auch, dass es eine signifikante Zahl von Instituten gibt, welche Reputationsrisiken bereits systematisch bearbeiten, oder dass Institute dabei sind, ein entsprechendes Rahmenwerk aufzubauen.

Reputationsrisikomanagement - Perspektiven der Weiterentwicklung

Das erklärt sich auch daraus, dass Reputationsrisiken im Zuge der Finanzmarktkrise stärker ins Augenmerk von internationalen und nationalen Aufsichtsbehörden rücken. Diese Tendenz lässt sich in erster Linie mit der verstärkenden Wirkung von Reputationsrisiken auf andere Risikoarten erklären. Im schlimmsten Fall können Auswirkungen auf die Liquiditätsbeschaffung der Institute das Finanzsystem als Ganzes ins Ungleichgewicht bringen.

Demnach sollten die Institute zukünftig systematisch identifizieren und bewerten, welche Ereignisse ihre Reputation gefährden können, um auf dieser Basis geeignete Risikosteuerungsmaßnahmen ergreifen zu können. KPMG formuliert hierzu erste vorläufige Handlungsempfehlungen.

AEOI

Das globale Reporting des automatischen Informationsaustauschs mit KPMG optimal umsetzen.

 
Lesen Sie mehr

Regulatorik & Compliance

Die Regulierung nimmt stetig zu. Compliance-Anforderungen steigen. Umso wichtiger wird es, auf der sicheren Seite zu sein.

 
Lesen Sie mehr

Finance Advisory

Finance Advisory umfasst bilanzierungs- und rechnungslegungsnahe Beratungen, die auf die zunehmende Komplexität der Vorschriften ausgerichtet sind.

 
Lesen Sie mehr

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG's neue digitale Plattform