Sozialversicherung

Sozialversicherung

Hohe organisatorische Komplexität, starke Regularien und staatliche Systeminterventionen prägen das Umfeld der deutschen Sozialversicherungen.

Regularien und staatliche Systeminterventionen prägen deutsche Sozialversicherungen.

Die Deutsche Sozialversicherung bewegt sich in einem Umfeld, das durch eine hohe organisatorische Komplexität, starke Regularien und staatliche Systeminterventionen geprägt ist. Sie ist in Deutschland die wichtigste Institution der sozialen Sicherung.

Die Sozialversicherungsträger unternehmen seit Jahren große Anstrengungen, ihre Organisationen effizient auszurichten und sich gleichzeitig den stetig neuen Anforderungen zu stellen. Gesetzliche Regelungen, Sparzwang zur Optimierung der Verwaltungs- und Leistungshaushalte sowie neue und sich ändernde Vorgaben der Aufsichtsbehörden führen zu zusätzlichen Herausforderungen.

Zur Sicherstellung des Grundbedürfnisses an sozialer Sicherheit werden in Deutschland jedes Jahr mehr als 500 Milliarden Euro ausgegeben. Die ordnungsgemäße und an den Leistungserfordernissen ausgerichtete Verwendung dieser Gelder stellt die Sozialversicherungsträger vor enorme Herausforderungen. Hinzu kommt, dass der demografische Wandel, neue Arbeitsformen und die Weiterentwicklung von Wissenschaft und Forschung eine kontinuierliche Anpassung der zu erbringenden Leistungen bzw. Verfahren erfordern.

Unter Berücksichtigung von Skaleneffekten und den klassischen Erfolgsfaktoren Qualität, Kosten, Zeit und Effizienz gilt es, organisatorische und administrative Prozesse entsprechend anzupassen, dem Änderungsdruck gerecht zu werden und Versicherte an sich zu binden.

Das unabhängige KPMG Experten-Team hat sich den Herausforderungen der Sozialversicherungsträger angenommen und unterstützt mit erprobten Methoden und Vorgehensweisen in Zeiten beschleunigter regulatorischer Reformzyklen.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

Ansprechpartner

Öffentlicher Sektor

Branchenexpertise von KPMG

 
Lesen Sie mehr