Banksteuerung & Stresstesting

Gesamtbanksteuerung & Stresstesting

Die Rahmenbedingungen für das Betreiben von Bankgeschäft haben sich seit Ausbruch der Finanzmarktkrise 2008 massiv verändert.

Die Rahmenbedingungen des Bankgeschäfts ändern sich seit der Finanzmarktkrise 2008 stark.

Dies betrifft insbesondere die Kapital- und Liquiditätsanforderungen und deren Betrachtung unter Stressszenarien. Dies hat massive Implikationen: von der nötigen Infrastruktur für Stresstesting und Planung, bis zu Kapitalplanung und -allokation, Geschäftsfeldrechnung und der strategischen Ausrichtung des Geschäftsmodells.

Der regulatorische Tsunami als Reaktion auf die Finanzmarktkrise ab 2008 hat zu massiven Änderungen in den Rahmenbedingungen für das Betreiben von Bankgeschäften geführt. Als Ergebnis steigen nicht nur die Kosten für die regulatorische Compliance, sondern muss auch deutlich mehr Eigenkapital vorgehalten werden. Dieses zusätzliche Eigenkapital muss oft über Thesaurierung aus den laufenden Überschüssen generiert werden.

Für Ihr Institut ergeben sich damit umfangreiche Herausforderungen:

  • Schaffung der notwendigen methodischen, technischen und prozessualen Infrastruktur, um den zukünftigen Kapitalbedarf angemessen planen zu können – im erwarteten Szenario als auch in Stressszenarien, inklusive den von den Regulatoren vorgegebenen Szenarien (z.B. EBA-Stresstest 2014, Ankerszenarien im SREP)
  • Schaffung der dazu notwendigen Daten- und Simulationsinfrastruktur, inklusive der Verzahnung zwischen den Datenhaushalten aus Meldewesen, Finanzen, sowie Finanz- und Risikocontrolling
  • Berücksichtigung des geänderten Vorgehens der Aufsichtsbehörden (z.B. EZB, BaFin) im Rahmen des aufsichtlichen Überprüfungs- und Überwachungsprozesses (SREP – Supervisory Review and Evaluation Process) bei der Ermittlung einer angemessenen Kapital- und Liquiditätsausstattung im Rahmen der institutsinternen Verfahren (ICAAP & ILAAP)
  • Berücksichtigung geänderter Anforderungen an die Kapital- und Liquiditätsausstattung in der Unternehmenssteuerung: von Kapitallokation über Liquiditäts-Transferpricing bis zur Vor- und Nachkalkulation und Geschäftsfeldrechnung
  • Laufende Überprüfung der Tragfähigkeit und Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells unter den neuen Rahmenbedingungen – als betriebswirtschaftliche Notwendigkeit und als Vorbereitung für entsprechende Analysen der Aufsichtsbehörden im Rahmen des SREP

KPMG hilft Ihnen, die oben genannten regulatorischen Anforderungen erfolgreich umzusetzen und die damit verbunden betriebswirtschaftlichen und strategischen Herausforderungen pro-aktiv anzugehen. Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie eine moderne Banksteuerung, auch unter Berücksichtigung der regulatorischen Anforderungen, aussieht und wie sich die Unternehmenssteuerung hierfür aufstellen sollte. Dies verknüpfen wir mit detaillierten Methoden- und Prozess-Know-how in den Bereichen Risikosteuerung und -messung, ICAAP/Risikotragfähigkeit, Stresstesting, integrierte Planung von Ertrag, Risiko, Liquidität und Kapital sowie Risk-Return-Steuerung und Ertrags- und Kostencontrolling.

Unser Beratungsangebot umfasst insbesondere die folgenden ausgewählten Lösungsansätze:

  • Vorbereitung auf den neuen SREP der europäischen Aufsicht nach den Kriterien Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells, Governance & Prozesse, Kapitalausstattung, Liquiditätsausstattung
  • Entwicklung integrierter Risiko- und Geschäftsstrategien
  • Entwicklung und Umsetzung integrierter Risk- und Performance Management-Frameworks sowie Aufbau von Wert- und Risikotreiber-Analysen als Basis für eine nachhaltige Geschäftssteuerung
  • Analyse und Optimierung des bestehenden Reportings sowie Entwicklung integrierter Reporting-Frameworks unter Berücksichtigung ökonomischer, aufsichts- und handelsrechtlicher Informationen
  • Aufbau eines integrierten Risiko- und Finanz-Reportings, welches Rentabilitäts-, Risiko- und Kapitalinformationen sowie intern und extern geforderte Berichtsinhalte zielgerichtet und effizient zusammenführt
  • Analyse, Design und Implementierung von Management- und Governancestrukturen (z.B. Komitees) und -prozessen (z.B. Planung/ Budgetierung / Forecasting) für eine effektive Geschäftssteuerung
  • Steuerungsadäquate Ausrichtung und Positionierung der Finanz- und Risikofunktion sowie Begleitung des Transformationsprozesses: Entwicklung des Zielbilds, Ableitung einer Roadmap, Umsetzung sowie Projektportfolioplanung und -steuerung ("Finance & Risk Transformation")
  • Konzeption und Etablierung der Methoden, Ansätze, Prozesse, Strukturen und Systeme zur Ermittlung, Abbildung und Steuerung der Ertrags- und Kostenkomponenten, inklusive der Instrumente wie Deckungsbeitragsrechnungen, prozessorientierte Kostenrechnung, interne Leistungsverrechnung / Transfer Pricing oder operative Planung / Budgetierung
  • ICAAP Gap-Analyse gegen den neuen SREP-Rahmen, Review, Design und Implementierung von entsprechenden Kapitalmanagement-Frameworks, einschließlich Risikotragfähigkeits-Analysen und aufeinander abgestimmten, bankweiten Stresstestings
  • Integration von Kapitalmanagement-Frameworks in "Risk & Performance" Managementprozesse (Strategie, Planung, Entscheidungsfindung, Reporting, operatives Performance Management, Risikosteuerung usw.)
  • Beratung in allen Aspekten bei der szenariobasierten Berechnung von ökonomischem und regulatorischem Kapitalbedarf und bei der Planung der dafür verfügbaren Eigenmittel
  • Beratung bezüglich der Auswirkungen auf die Tragfähigkeit des jeweiligen Geschäftsmodells

Sprechen Sie unsere Experten an, um Ihr Institut bestmöglich auf die neuen Herausforderungen vorzubereiten.

Download Whitepaper: Kapital nach Aufsichts- und Handelsrecht (PDF, 9.5 MB) - Ist die Fokussierung auf das harte Kernkapital gefährlich?

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

BCBS 239

Grundsätze zur Aggregation von Risikodaten und -berichterstattung.

 
Lesen Sie mehr

SREP 2.0

SREP 2.0

Die neue Säule 2-Überwachung der EZB

Ansprechpartner

Asset Liability Management

Wettbewerbsvorteile durch die Steuerung der Zins- und Liquiditätsposition schaffen.

 
Lesen Sie mehr

KPMG-LexLinks

Ihr kostenloser Zugang zu aktuellen Regulierungstexten für Kreditinstitute, Vermögensverwalter und Versicherungen.

 
Lesen Sie mehr