Bankaufsichtliches Meldewesen | KPMG | DE
close
Share with your friends

Bankaufsichtliches Meldewesen

Bankaufsichtliches Meldewesen

Profitieren Sie von unserer Expertise und Know-how im Meldewesen, im Aufsichtsrecht oder in der Rechnungslegung.

Profitieren Sie von unserer Expertise und Know-how im Meldewesen.

Ein zukunftsfähiges Meldewesen

Seit der Finanzkrise steigen die regulatorischen Anforderungen im Bankensektor stetig an. Insbesondere seit 2014 wurden neben angepassten Verfahren zur RWA-Ermittlung auch neue regulatorische Steuerungskennziffern wie die LCR, NSFR und Leverage Ratio eingeführt. Diese wurden flankiert von einem umfassenden europäischen Meldewesen unter COREP und FINREP. Auch die EZB und nationale Aufseher haben durch einen erhöhten Transparenzbedarf die Anforderungen an einen granularen Datenhaushalt gesteigert. Ein funktionierendes Meldewesen gilt heute nicht mehr allein der Erfüllung formaler Anforderungen, sondern als wichtiger Impulsgeber für die Banksteuerung.

Herausforderungen und Einflussfaktoren

Wandel der regulatorischen Rahmenbedingungen: Die Anforderungen an das Meldewesen werden zunehmend komplex und unterliegen stetigen Neuerungen. Die regelmäßige Überarbeitung des Datenpunktmodells der EBA mündet in wiederkehrende Anpassungszyklen. Zudem erhöhen sich die Verbindungen zur Säule III und die Anzahl der Ad-hoc-Anfragen aus der Säule II.

Neuaufstellung der Aufsicht: SSM, ERF und BIRD – die Aufsicht bewegt sich weg von einem formularbasierten Meldewesen hin zu einem detaillierten Reporting, bei dem granulare (Einzel-)Daten gefordert werden. Die Anforderungen spiegeln die angestrebte Richtung der Aufsicht deutlich wider, auf Basis eines konsistenten Datenhaushalts umfassende Analysemöglichkeiten zu schaffen.

Technischer Druck im Rahmen der Digitalisierung: Ein zukunftsfähiges Meldewesen wird zunehmend von der IT getrieben. Das Meldewesen muss in die allgemeine Digitalisierungsstrategie integriert werden. Gleichzeitig erhöhen sich der Datenbedarf sowie der Anspruch an die Datenqualität durch stetig wachsende regulatorische Anforderungen bei immer kürzeren Fristen und Validierungen.

Business Intelligence (BI) im Meldewesen: Durch die Erweiterung der Analysefähigkeit der Meldewesendaten inklusive einer grafischen Darstellung der Analyse werden fundierte Steuerungsimpulse für Nutzer auf Management-Ebene generiert. Die BI stellt neue Ansprüche an die Ausgestaltung des Meldewesens.

Ausrichtung der Aufbau- und Ablauforganisation: Das Aufgabengebiet Meldewesen ist nicht mehr eindeutig gegenüber anderen Organisationseinheiten und Fachdisziplinen abgrenzbar. Es wirken zahlreiche Einheiten mit. Analyse- sowie Planungs- und Steuerungsaufgaben gewinnen vor diesem Hintergrund an Bedeutung. Darüber hinaus wirken Erwartungen zur Kostenoptimierung und Prozesseffizienz stark auf die Neuaufstellung des Meldewesens.

Unsere Dienstleistungen – der KPMG Lösungsansatz

KPMG kann Ihnen für alle Belange des bankaufsichtlichen Meldewesens kompetente Gesprächspartner anbieten – Sie können von unserer Expertise im Meldewesen, im Aufsichtsrecht oder in der Rechnungslegung genauso profitieren wie von unserem Know-how an den Schnittstellen von Prüfung und Beratung oder von Fachkonzeption und IT-Umsetzung mit den gängigen Software-Produkten. Im Einzelnen erbringen wir folgende Dienstleistungen:

  • Umsetzungsprojekte und Prüfung: Wir weisen langjährige Projekterfahrung in der Umsetzung zum Beispiel neuer COREP- und FINREP-Anforderungen im Meldewesen vor. Zudem verfügen wir über fundiertes und breites Benchmark-Know-how aus aufsichtsrechtlichen Prüfungen. So können wir zwischen Fach- und IT-Bereich vermitteln und kennen die Herausforderungen im Bankensektor.
  • Auswahlprozesse für Software und Tools: Wir begleiten die Auswahlprozesse für Meldewesen-Standardsoftware bzw. -tools anhand von am Markt erprobten Kriterienkatalogen. Darüber hinaus bieten wir eine strukturierte End-to-End-Betrachtung bereichsübergreifender Berichtsprozesse sowie eine Automatisierung der Workflow-Prozesse.
  • Vernetzung am Markt: Wir stehen durch das EZB-Office von KPMG in direktem Kontakt zu den deutschen und europäischen Aufsichtsbehörden. Wir verfügen über ein breitgefächertes Know-how über die am Markt verfügbaren Anbieter und Produkte.
  • Schnittstellen: KPMG ist Fast-Mover im RegTech-Markt und Schnittstelle zwischen Kunden und Technologieunternehmen. Wir sind Organisator und Teilnehmer von Diskussionen/Foren mit Start-ups innerhalb der wichtigsten Inkubatoren Deutschlands.
  • Auslagerungen: KPMG übernimmt nach Einzelfallprüfung das Meldewesen, insbesondere für inländische Zweigniederlassungen und kleinere Banken und lässt seine Kunden somit Kostenpotenziale bei hoher Prozessqualität heben.
  • Brexit: Wir begleiten verschiedene Auslandsbanken bei der Neuausrichtung oder dem Neuaufbau des Meldewesens in Ihren Niederlassungen oder Tochterunternehmen, das nicht nur europäischen, sondern auch nationalen Anforderungen genügt.
  • Fachliche und digitale Expertise: Wir bieten ein umfangreiches Know-how zu aktuellen regulatorischen Vorgaben durch tägliches Trendscouting und unsere LexLinks-Informationsplattform. Wir kennen die neuesten technologischen Entwicklungen und sind mit den Erwartungshaltungen an eine Standardsoftware bzw. Meldewesen-Tools vertraut. 

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

Ansprechpartner