Leistungsrestrukturierung

Leistungswirtschaftliche Restrukturierung

Wir unterstützen Sie bei Fragestellungen der leistungswirtschaftlichen Restrukturierung.

Wir unterstützen Sie bei Fragestellungen der leistungswirtschaftlichen Restrukturierung.

Eine aktive Steuerung sowohl der Liquidität als auch der Working Capital-Positionen kann dazu beitragen, entscheidende Potenziale aus einer Reduzierung der Kapitalbindung zu generieren.

Cash Management

Gemeinsam mit Ihnen ermitteln unsere Spezialisten die Geschäftsfelder, Prozesse und spezifischen Cashflows mit dem größten Potenzial zur Verbesserung der Generierung und Erhaltung von Cash. Dabei berücksichtigen sie sowohl kurz- als auch langfristige Wirkungen.

  1. Unser praxisorientierter Ansatz zur Etablierung einer Working Capital-Kultur basiert dabei auf drei Grundpfeilern:
  2. Schaffung eines zuverlässigen Programms mit operativen und finanziellen Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung des Working Capital
  3. Etablierung und Verfeinerung einer laufenden Liquiditätsplanung

Überwachung von Kontoständen, Zahlungsflüssen und Abweichungen, um verbesserungsfähige Bereiche zu identifizieren.

Maßnahmencontrolling / Tracking von Programmen

Ein professionelles Maßnahmencontrolling macht komplexe Programme zur Ergebnisverbesserung oder Restrukturierung beherrschbar. KPMG unterstützt Sie mit einer zielorientierten und effizienten Steuerung von Programmen – mit klarer Ausrichtung auf einen nachhaltigen Projekterfolg. Basis ist eine systematische, IT-gestützte Vorgehensweise mit dem Fokus auf eine konsequente Umsetzung. Neben der Methodik stellen wir Ihnen ein speziell für Ihre Bedürfnisse konfiguriertes, webbasiertes Instrument zur Verfügung, das auch komplexe Prozesse beherrschbar macht.

Rapid Cost Reduction Programme / Operational Excellence

KPMG unterstützt Sie bei der Identifizierung geeigneter Maßnahmen zu einer raschen Kostensenkung sowie bei der konsequenten Umsetzung. Unsere erprobte Methodik konzentriert sich dabei auf zwei Ansätze:

  • Maßnahmen zur Verbesserung des Ergebnisses (wie etwa Reduzierung des Material- und Personalaufwands sowie des sonstigen betrieblichen Aufwands; Umsatzsteigerung)
  • Maßnahmen zur Verbesserung des Net Cash Flow (zum Beispiel Verbesserung des Working Capital, Desinvestition von nicht betriebsnotwendigen Vermögensteilen, Überprüfung der geplanten Investitionen).

Übernahme von Interimstätigkeiten

In Krisensituationen ist es oftmals sinnvoll, das bestehende Management durch externe Turnaround-Spezialisten bzw. Turnaround-Programme zu unterstützen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass diese Vorgehensweise besonders effizient ist und schneller zur konsequenten Umsetzung führt.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

Ansprechpartner

Energie für die Zukunft: Thinking the Unthinkable

Welche Kompetenzen der Energiemanager von morgen benötigt

 
Lesen Sie mehr