Privacy Karriere | KPMG | DE

Privacy - Karriere-Bereich

Privacy - Karriere-Bereich

Stand 14.06.2016

Ergänzend zur allgemeinen Datenschutzerklärung von KPMG gilt für die Karriere-Webseiten Folgendes: 

KPMG freut sich über Ihren Besuch auf unseren Careers-Seiten sowie über Ihr Interesse an einer Bewerbung in unserem Unternehmen. Für uns ist der Schutz Ihrer privaten Daten wichtig, denn wir möchten, dass Sie sich bei Ihrem Besuch auf unseren Careers-Seiten sicher fühlen. Nachfolgend erläutern wir Ihnen, wie wir die personenbezogenen Daten, die Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung bei KPMG angeben, erheben, verarbeiten und nutzen.

Grundlegende Informationen zum Datenschutz bei der Nutzung der KPMG-Internetseite finden Sie in der allgemeinen Datenschutzerklärung.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Bewerberdaten durch die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft für eigene Zwecke sowie für verbundene Unternehmen

KPMG wird die von Ihnen angegebenen Daten lediglich für den Bewerbungsprozesse erheben, verarbeiten und nutzen.

Bitte beachten Sie, dass die Careers-Seiten von KPMG durch die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft für eigene Zwecke, aber auch für Zwecke von mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft verbundene Unternehmen, betrieben werden. Sofern Sie sich auf ein Stellenangebot eines verbundenen Unternehmens bewerben, werden Ihre Daten an dieses Unternehmen weitergegeben. Initiativbewerbungen können auch von verbundenen Unternehmen eingesehen werden.

Es besteht die Möglichkeit, dass Recruiter ausländischer KPMG-Mitgliedsgesellschaften sowie der technische Support unseres Dienstleisters Kenexa, ein Unternehmen der IBM-Gruppe, weltweit auf Ihre Daten zugreifen können. 

Beachten Sie bitte auch, dass sich KPMG vorbehält, Ihre Eignung nicht nur für die konkrete, sondern auch für andere Stellen am gleichen Standort, jedoch möglicherweise in anderen Geschäftsbereichen oder mit KPMG verbundenen Unternehmen, zu prüfen. Sollte die Prüfung für eine andere Niederlassung bzw. für einen anderen Geschäftsbereich erfolgen und haben Sie Ihr Interesse an einer anderen Niederlassung bzw. einem anderen Geschäftsbereich nicht im Bewerbungsprozess mitgeteilt, werden Sie dazu vorab um Ihre Zustimmung gebeten.

KPMG behält sich vor, systembedingt Daten zu ändern. Dies bezieht sich lediglich auf Berichtigung von Schreibfehlern oder Aktualisierung der angegebenen Kontaktdaten. Sollten Sie darüber hinaus Änderungswünsche Ihres Profils bzw. Ihrer Dokumente haben, aktualisieren wir diese auf Basis Ihrer Anfragen.

Registrierung, persönliches Kandidatenprofil und Bewerbungsprozess

a) Registrierung

Um sich zu registrieren müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, eine Sicherheitsfrage und ein Passwort wählen. Sie haben unter Verwendung der an Sie vergebenen Zugriffsberechtigung (E-Mail Adresse und Passwort) die Möglichkeit, Ihre Daten einzustellen, einzusehen, zu ändern und eine Löschung zu beantragen.

b) Persönliches Kandidatenprofil

Nach der Registrierung können Sie ein persönliches Kandidatenprofil anlegen. In diesem Profil können Sie neben Ihren Kontaktdaten, wie Namen und Adresse, auch Daten zu Ihrer Ausbildung, Ihrer Qualifikation, Ihrem beruflichen Werdegang sowie ein Anschreiben und bis zu 5 Anlagen hinterlegen. Das Anlegen des persönlichen Kandidatenprofils ist jedoch noch keine Bewerbung; damit eine Einsatzmöglichkeit bei der KPMG geprüft werden kann müssen Sie sich auf eine konkrete Position bewerben.

c) Bewerbung

Sie können sich auch direkt auf eine Stelle bewerben, wenn Sie in der konkreten Stellenanzeige die Schaltfläche „Bewerben“ drücken. Dazu sind die Angabe Ihres Vor- und  Nachnamens, Ihrer E-Mail-Adresse sowie weitere, für die Bewerbung relevanten Daten erforderlich (z.B. Adressinformationen und Telefonnummer). Diese Daten werden erst nach Versenden der Bewerbung für uns sichtbar. Sollten Sie Ihre Login-Daten vergessen haben, so können Sie über die Option „Passwort vergessen“ an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse ein neues Passwort versenden lassen.

d) Prozess

Die von Ihnen erfassten Daten nutzt KPMG dafür, um Ihre Eignung für die ausgeschriebene Stelle zu prüfen. Dabei greifen die Recruiter der KPMG AG und der verbundenen Unternehmen im Rahmen des Bewerbungsprozesses auf Ihre Daten zu und geben den internen Stellenverantwortlichen der Fachbereiche Zugriff auf das von Ihnen bereitgestellte Kandidatenprofil (inkl. angefügter Anlagen) zur Prüfung. Mit Abschluss des Bewerbungsverfahrens wird dieser Zugriff wieder auf die Recruiter beschränkt. Dieser Prozess ist sowohl für KPMG AG als auch die verbundenen Unternehmen identisch. Darüber hinaus werden diese Angaben für den Betriebsratsanhörungsprozess an den KPMG Betriebsrat weitergeleitet. 

e) KPMG-Bewerberpool

Nach Ablauf des regulären Bewerbungsprozesses besteht grundsätzlich die Möglichkeit in den KPMG-Bewerberpool aufgenommen zu werden. Hierfür werden wir Sie vor der regulären Löschung Ihres Kandidatenprofils gesondert kontaktieren. Stimmen Sie dann der Aufnahme zu, bleibt Ihr Kandidatenprofil weiter bestehen und unsere Recruiter prüfen regelmäßig, ob Ihr Profil auf eine offene Stelle passt und fordern Sie gegebenenfalls zu einer erneuten Bewerbung auf.

Löschung der Registrierung und Ihres persönlichen Kandidatenprofiles

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Registrierung und damit Ihr gesamtes persönliches Kandidatenprofil löschen zu lassen. Bitte senden Sie uns hierzu eine E-Mail. Nach dieser Löschanforderung werden Ihre Registrierung und Ihr persönliches Kandidatenprofil zunächst gesperrt. Ab diesem Zeitpunkt können weder Sie noch unsere Sachbearbeiter Ihre Daten einsehen. Lediglich die Systemadministratoren haben noch Zugriff auf die Daten. Sofern Sie das Löschungsverlangen nicht widerrufen, erfolgt sechs Monate nach der Sperrung die vollständige Löschung Ihrer Daten.

Wie lange speichert KPMG (inkl. der verbundenen Unternehmen) Ihre Daten?

Erfolgt eine Absage, wird Ihr persönliches Kandidatenprofil sechs Monate nach Absage gelöscht, es sei denn, Sie melden sich zwischenzeitlich nach der Absage in unserem Bewerbungssystem oder in einem Bewerbungssystem einer anderen KPMG-Mitgliedsgesellschaft an. In diesem Fall erfolgt die Löschung sechs Monate nach der letzten Anmeldung. Sofern Sie sich – trotz Registrierung – nicht auf eine Stelle bei KPMG DE oder einer ausländischen KPMG-Mitgliedsgesellschaft beworben haben und auch keine Bewerbung mehr in Bearbeitung ist, erfolgt die Löschung Ihrer Daten sechs Monate nach Ihrer letzten Anmeldung.

So kontaktieren Sie uns