Zeitmanagement

Zeitmanagement

Erfahren Sie mehr über unsere flexiblen Möglichkeiten.

Erfahren Sie mehr über unsere flexiblen Möglichkeiten.

Wir wissen, dass Ihnen Karriere und Privatleben wichtig sind – deswegen haben Sie bei uns nach arbeitsintensiven Phasen, in denen Sie viel Zeit in die Arbeit investieren, auch die Möglichkeit – neben dem Urlaub – kleinere Freizeiten für sich zu nehmen. Wir haben für alle Mitarbeitergruppen attraktive Modelle zum Umgang mit Überstunden entwickelt.  

Verantwortung für Mandanten, Themen sowie für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu übernehmen, folgt keinem festen Zeitplan. Deswegen sind Manager und Senior Manager bei uns in ihrer Zeiteinteilung flexibel. Sie können – trotz wöchentlicher Arbeitszeit – innerhalb eines Monats einen selbstbestimmten Umgang mit ihren Überstunden pflegen. So ist es z. B. möglich, nach einer Woche mit höherer Arbeitsbelastung in der nächsten Woche einen Ausgleich herbeizuführen.

Häufig gestellte Fragen

Sind Überstunden bei Managern nicht mit dem Gehalt abgegolten?

KPMG hat das Arbeitszeitmodell für Manager und Senior Manager umgestellt. Kern des neuen Modells ist eine flexible Monatsarbeitszeit. Diese spiegelt die Selbstverantwortung des Managers für sein Zeitmanagement ebenso wie die Fokussierung von KPMG auf die Arbeitsergebnisse wider. Aber auch die Stunden die über die monatliche Sollarbeitszeit hinausgehen, werden unter bestimmten Umständen auf ein Zeitkonto zur weiteren Verwendung im Geschäftsjahr übertragen.

Kann ich alle Überstunden ausgleichen?

KPMG hat unterschiedliche Arbeitszeitmodelle für die verschiedenen Mitarbeitergruppen:

  • Für Mitarbeiter unterhalb der Manager-Ebene werden alle Stunden, die über die arbeitsvertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit hinausgehen, auf Zeitkonten gesammelt. Diese Stunden können später in Freizeit genommen werden.
  • Kern unseres Arbeitszeitmodells für Manager und Senior Manager ist eine flexible Monatsarbeitszeit. Diese spiegelt die Selbstverantwortung des Managers für sein Zeitmanagement ebenso wie die Fokussierung von KPMG auf die Arbeitsergebnisse wider. Aber auch die Stunden die über die monatliche Sollarbeitszeit hinaus gehen, werden unter bestimmten Umständen auf ein Zeitkonto zur weiteren Verwendung im Geschäftsjahr übertragen.

Kann ich mir die Überstunden auch ausbezahlen lassen?

Unsere Arbeitszeitmodelle sehen natürlich im ersten Schritt die Inanspruchnahme der Zeitkonten vor, da wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Ausgleich zu den oft auch arbeitsintensiven Phasen gewähren wollen. Sofern dieser Ausgleich nicht möglich ist, sehen die Regelungen eine Auszahlung der verbleibenden Überstunden vor.

Was ist an der Monatsabrechnung besonders?

Die Monatsabrechnung für Manager und Senior Manager ermöglicht diesen – selbstverständlich unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange – eine flexible Zeiteinteilung innerhalb des Monats. Nach aufwendigen Projektphasen können Manager und Senior Manager beispielsweise innerhalb des Monats eine kurze Auszeit nehmen.

Muss ich für jeden Ausgleich von Überstunden einen Urlaubsantrag stellen?

Innerhalb des Monats sind Manager und Senior Manager – unter Berücksichtigung der Mandanteninteressen – frei, ihre Arbeitszeit einzuteilen. Sofern sie darüber hinaus Überstunden gemäß den geltenden Regelungen auf den Zeitkonten ansammeln, können sie Abwesenheiten von bis zu drei Tagen unkompliziert und ohne Urlaubsantrag nehmen.

Stellenbörse Professionals

Sie sind bereit für den nächsten Meilenstein Ihrer Karriere? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 
Lesen Sie mehr

Bewerbungsablauf und Tipps

Sie wollen den nächsten Schritt wagen? Wir freuen uns auf Sie und Ihre Unterlagen!

 
Lesen Sie mehr

So kontaktieren Sie uns