Datengetriebene Berechtigungskonzeption | KPMG | DE
close
Share with your friends

Datengetriebene Berechtigungskonzeption

Datengetriebene Berechtigungskonzeption

Effiziente Durchführung von SAP-Berechtigungsprojekten

Effiziente Durchführung von SAP-Berechtigungsprojekten

Die Herausforderung

Jedes Unternehmen, welches SAP im Einsatz hat, muss sein SAP-Berechtigungskonzept an den internen und externen Compliance-Anforderungen ausrichten. In Kombination mit einer hohen Dynamik innerhalb von Geschäftsprozessen entstehen große Herausforderungen für die Konzeption, Implementierung und Instandhaltung dieses Berechtigungskonzepts. 

Die Durchführung von SAP-Berechtigungsprojekten ist ressourcenintensiv und verfehlt häufig das Ziel, ein nachhaltiges und ganzheitliches Berechtigungskonzept zu erstellen. 

Sie haben die Herausforderung, die Konzepte im operativen Betrieb effizient zu administrieren, “Wildwuchs” bei den vergebenen Berechtigungen vorzubeugen und Compliance-Anforderungen einzuhalten. Zudem fehlt es häufig an Transparenz für die bevorstehende Migration zur SAP S/4HANA. 

 

Unsere Lösung

KPMG bietet einen datengetriebenen Ansatz zur Konzeptionierung, Implementierung und Administration von SAP-Berechtigungskonzepten:

Data-Driven-Access-Identity-Management (AIM)

  • Der Aufwand des Fachbereichs in Phasen des Rollendesigns reduziert sich erheblich, weil die Konzeption im Schwerpunkt auf Nutzungsdaten der Anwender fußt. In Clusteranalysen werden ideale SAP-Arbeitsplätze vorgeschlagen und anschließend validiert.
  • Potentielle Funktionstrennungskonflikte (SoD) sowie kritische Einzelberechtigungen können in kontinuierlichen Risikoanalysen geprüft werden. Zusätzlich zeigen die Datenanalysen, ob die kritischen Berechtigungen im System aktiv genutzt wurden.
  • Leitplanken für die zugrundeliegenden Geschäftsprozesse können über Berechtigungen automatisch analysiert und in den Berechtigungskonzepten verankert werden. 

Wählen Sie AIM, um SAP-Berechtigungskonzepte mittels neuester Technologien, datengetrieben und aufwandsreduziert zu implementieren und zu optimieren.

 

Ihre Vorteile

  • Effektive Rollennutzung: Berechtigungen werden hinsichtlich ihrer tatsächlichen Nutzung vollständig analysiert und optimiert.
  • Effiziente Berechtigungskonzeption: Das Design des SAP-Berechtigungskonzepts erfolgt automatisiert und basiert auf Datenanalysen.
  • Risikoorientierte Rollenerstellung: SoD-Prüfungen auf Benutzer- und Rollenebene im Rahmen der Rollenerstellung. Das Rollendesign basiert auf einem risikooptimierten Ansatz.
  • Transparenz in den gelebten SAP-Prozessen: Ausgeführte Aktionen (inkl. geprüfter Berechtigungsobjekte) werden hinsichtlich ihrer Nutzung in Verbindung mit der Unternehmensstruktur analysiert.
  • Reduktion der Beistellleistung der Fachabteilungen: Rollenvorschläge werden automatisiert aufbereitet und der Fachabteilung präsentiert. Umfassende Interviews sind nicht erforderlich.
  • Effiziente Testphase: Die produktive Rollennutzung wird automatisch simuliert (Simulationsanalyse), um mögliche Berechtigungsfehler sowie eine ungewollte Berechtigungsvergabe im Vorfeld zu identifizieren und die Produktivsetzung reibungsfrei zu gestalten.
  • Umstellung der Systemuser: Erforderliche Berechtigungen für Hintergrund- und Schnittstellenbenutzer werden effektiv und automatisiert aufbereitet.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen oder ein erstes Gespräch zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

Ihr Ansprechpartner