AC News Ausgabe 54 / Q3 2016

AC News Ausgabe 54 / Q3 2016

Die „Audit Committee News“ informieren Sie vierteljährlich und seit 2013 ausschliesslich elektronisch über aktuelle Entwicklungen in den Kernbereichen Corporate Governance, Risikomanagement & Compliance und Unternehmensberichterstattung. Beiträge von schweizerischen und internationalen Experten zeichnen die AC News aus.

Verwandte Inhalte

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren Verwaltungsräte


Am 17. Juni 2016 hat die vereinigte Bundesversammlung dem finalen Gesetz zur Unternehmenssteuerreform III zugestimmt. Es geht um den Erhalt und die Weiterentwicklung der Attraktivität des Standorts Schweiz bei gleichzeitiger Berücksichtigung internationaler Forderungen. Stefan Kuhn und Olivier Eichenberger geben Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Aspekte dieser wichtigen Reform.

In der kürzlich erschienenen KPMG Studie ‚Seeking Value through Internal Audit‘ werden die Erwartungen der Verwaltungsräte und des Managements an die interne Revision erhoben. In einem immer volatileren Geschäftsumfeld ist die interne Revision gefordert, über die klassischen Aufgabengebiete hinauszugehen, um einen nachhaltigen Beitrag zum langfristigen, erfolgreichen Bestehen der Unternehmung zu leisten. Luka Zupan fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen.

Eine fundierte Auseinandersetzung des Audit Committees mit der Arbeit der Revisionsstelle gewinnt immer mehr an Bedeutung. Sie dient den Interessen der Aktionäre an einer zuverlässigen finanziellen Berichterstattung, ermöglicht den Revisionsfirmen aber auch zunehmend, sich nicht primär über den Preis, sondern vor allem über die Qualität zu differenzieren. Philipp Hallauer erläutert, wie das Audit Committee seiner diesbezüglichen Verantwortung gerecht werden kann.

Prof. Dr. Reto Eberle und Dr. Daniel Lengauer haben sich für den Zürcher Kommentar in den vergangenen Jahren intensiv mit den rechtlichen Vorschriften zur Revision in der Schweiz beschäftigt. In ihrem Beitrag stellen sie die für das Audit Committee relevanten Erkenntnisse in den Vordergrund.


Die EU Audit Reform ist am 17. Juni 2016 in Kraft getreten. Zeit also, dass wir uns die wesentlichen Auswirkungen für Schweizer Unternehmen nochmals vor Augen führen. Manuela Stefani und Philipp Hallauer zeigen auf, wie sich die neue Regulierung auf international tätige Schweizer Konzerne auswirken könnte.

IFRS 9 ist der neue Rechnungslegungsstandard für Finanzinstrumente, den es auf den 1. Januar 2018 anzuwenden gilt. Auf den ersten Blick scheint vieles beim Alten zu bleiben. Laura Galbiati zeigt auf, dass es durchaus beträchtliche Unterschiede zum bestehenden IAS 39 gibt und es sich lohnt, die Umsetzung schon heute in Angriff zu nehmen.


Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und dies hoffentlich in einer zunehmend sonnigen Sommerzeit!
 

Herzliche Grüsse,
Philipp Hallauer und Hélène Béguin

Risk Management & Compliance

Auf der Zielgeraden - Unternehmenssteuerreform III

Seit 2007 spürt die Schweiz zunehmenden internationalen Druck auf die privilegierte Besteuerung von Holdings, gemischten Gesellschaften und Sitzgesellschaften. Als Reaktion darauf haben Bund und Kantone eine Neugestaltung der schweizerischen Steuergesetzgebung erarbeitet, die am 17. Juni 2016 von der vereinigten Bundesversammlung, unter Ausschluss zweier Pendenzen, verabschiedet wurde.

Lesen Sie mehr: Artikel von Stefan Kuhn und Olivier Eichenberger (PDF)

Interne Revision und Prüfungsausschuss

Eine aktuelle Studie von KPMG bietet Einblicke, was Geschäftsleitungsmitglieder und Verwaltungsräte einschliesslich des Audit Committees von der internen Revision erwarten und in welchem Umfang diese Erwartungen erfüllt werden.

Lesen Sie mehr: Article by Luka Zupan (PDF, auf Englisch)

Corporate Governance

Audit Committee Handbook

Der elfte Auszug des Audit Committee Handbuchs ist wiederum der internen Revision gewidmet. Dieses zweite Kapitel befasst sich mit der Aufsicht über, und die Zusammenarbeit mit der internen Revision.

Lesen Sie mehr: Audit Committee Handbook Chapter 5 Part II (PDF, auf Englisch)

Beurteilung der Prüfungsqualität durch das Audit Committee

Es liegt im Verantwortungsbereich des Prüfungsausschusses, die Qualität der Arbeit der Revisionsstelle zu beaufsichtigen. Während sich diese Aufgabe früher oft auf den Preis konzentrierte, rücken nun immer mehr die Qualität und Tiefe der Revision sowie die Objektivität der Urteilsfindung in den Vordergrund.

Lesen Sie mehr: Artikel von Philipp Hallauer (PDF)

Die Revisionsstelle und das Audit Committee – Neue Erkenntnisse aus dem Zürcher Kommentar

Prof. Dr. Reto Eberle (Audit Partner, KPMG) und Dr. Daniel Lengauer (Partner, Kellerhals Carrard) haben sich für den Zürcher Kommentar in den vergangenen Jahren intensiv mit den rechtlichen Vorschriften zur Revision in der Schweiz beschäftigt. In diesem Beitrag stellen die beiden Autoren wichtige Erkenntnisse für das Audit Committee vor.

Lesen Sie mehr: Artikel von Reto Eberle und Daniel Lengauer (PDF)

EU Prüfungsreform und deren Auswirkungen auf Schweizer Unternehmen

Die EU Audit Reform ist am 17. Juni 2016 in Kraft getreten. Sie wird beträchtliche Auswirkungen auf die Wahl von Revisionsunternehmen und die Beauftragung von Unternehmen für Beratungsleistungen innerhalb der EU haben.

Lesen Sie mehr: Artikel von Philipp Hallauer and Manuela Stefani (PDF, auf Englisch)

Abstimmung von Talent und Strategie

Vor kurzem sprach KPMG USA mit den Verwaltungsrätinnen Henrietta Fore (Exxon Mobil, General Mills, Theravance Biopharma) und Alison Winter (Nordstrom; Vorsitzende emerita), beide Co-Präsidentinnen WomenCorporateDirectors in den USA, über die Schaffung und die Aufrechterhaltung des „richtigen“ Verwaltungsrates in einem sich rasch verändernden Umfeld.

Lesen Sie mehr: Artikel von ACI USA (PDF, auf Englisch)

Die Welt der Corporate Governance - Ukraine

In dieser Ausgabe zum Thema «Welt der Corporate Governance» stellen wir Ihnen das Land Ukraine vor.

Lesen Sie mehr: Artikel von ACI Deutschland (PDF)

IFRS 9: Finanzinstrumente für industrielle Unternehmen

Mit Blick auf die wesentlichen neuen Standards, die im Jahr 2018 und 2019 zur Anwendung kommen werden, ist es nicht überraschend, dass Unternehmen sich vorwiegend auf IFRS 15 (Umsatz) und IFRS 16 (Leasing) fokussieren. Zugleich sollte der Fokus ausreichend auf die Bewältigung der Auswirkungen von IFRS 9 gelegt werden.

Lesen Sie mehr: Artikel von Laura Galbiati (PDF, auf Englisch)

KPMG's Audit Committee Institute

KPMG's Audit Committee Institute

Die erste Plattform für den Austausch unter Verwaltungsräten in der Schweiz.

© 2016 KPMG Holding AG is a member of the KPMG network of independent firms affiliated with KPMG International Cooperative (“KPMG International”), a Swiss legal entity. All rights reserved.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Einreichen

Marketplace von KPMG

Finden Sie die passenden Mitarbeiter – sofort. Ihr direkter Zugang zu hochqualifizierten Experten und Expertinnen.