Vergleich der Kantone

Vergleich der Kantone

Seit 2007 spürt die Schweiz zunehmenden internationalen Druck auf die privilegierte Besteuerung von Holdings, gemischten Gesellschaften und Sitzgesellschaften, insbesondere von Seiten der Europäischen Union und der OECD. Als Reaktion darauf arbeiten Bund und Kantone derzeit an einer Neugestaltung der schweizerischen Steuergesetzgebung. Der Bundesrat hat dem Parlament im Juni 2015 die Botschaft zum „Bundesgesetz über steuerliche Massnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmensstandortes Schweiz" unterbreitet. Am 17. Juni 2016 hat das Parlament das Unternehmenssteuerreformgesetz III verabschiedet. Da innert der Referendumsfrist die notwendigen Unterschriften eingereicht worden sind, wird das Schweizer Volk am 12. Februar 2017 über die Unternehmenssteuerreform III abstimmen.

1000

Ansprechpartner

Verwandte Inhalte

Vergleich der Kantone

Anteil privilegiert besteuerter Gesellschaften

Unternehmenssteuerreform III

Unternehmens-steuerreform III

Unternehmens-steuerreform III

Bestrebungen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmensstandorts Schweiz.

© 2017 KPMG Holding AG is a member of the KPMG network of independent firms affiliated with KPMG International Cooperative (“KPMG International”), a Swiss legal entity. All rights reserved.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Einreichen

Marketplace von KPMG

Finden Sie die passenden Mitarbeiter – sofort. Ihr direkter Zugang zu hochqualifizierten Experten und Expertinnen.