Auf Veränderungen und Reorganisationen reagieren

Auf Veränderungen und Reorganisationen reagieren

Die Finanzartikel auf den Frontseiten betreffen meist globale Entwicklungen oder volkswirtschaftliche Fragen: der Einfluss der quantitativen Lockerung (Quantitative Easing), tiefe Zinsen, Regulierungswellen und ähnliches. Dies sind klassische und altbekannte Themen. Da sich jedoch das Umfeld im Finanzbereich ständig ändert, muss auch die Reaktion jeweils aufs Neue angepasst werden.

Verwandte Inhalte

Frontiers in finance 01

Zweifelsohne wird strategisches Denken immer wichtiger. Technologie entwickelt sich schneller denn je. Heutzutage setzen wir nicht nur für den persönlichen Austausch auf die sozialen Medien, sondern kommunizieren damit auch Neuigkeiten zu Unternehmen. Konsumenten wünschen, dass Dienstleistungen rund um die Uhr online verfügbar sind. Die zunehmende Verwendung solcher Technologien zur Kommunikation wiederum generiert grosse Datenmengen über Kunden, Märkte, Produkte und Vorlieben, die für diejenigen Unternehmen unbezahlbar sein werden, welche die „Big Data“ zu nutzen wissen.

 

Es ist einfach, für mehr Weitblick, strategisches Denken und Vorbereitung zu plädieren. Es ist jedoch noch nicht klar, wo man bei diesen unbekannten Grössen überhaupt anfangen soll. Genau dieses Thema wird in dieser Ausgabe von „Frontiers“ im Hinblick auf das Erzielen eines Wettbewerbsvorteil untersucht.

Banken

Regulierungen, Kapitalvorschriften und Digitalisierung sind aktuelle Herausforderungen im Banking. KPMG bietet innovative Lösungen.

 
Lesen Sie mehr

Frontiers in Finance articles archive

View articles from the Frontiers in Finance archive.

 
Lesen Sie mehr

© 2016 KPMG Holding AG is a member of the KPMG network of independent firms affiliated with KPMG International Cooperative (“KPMG International”), a Swiss legal entity. All rights reserved.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Einreichen

Marketplace von KPMG

Finden Sie die passenden Mitarbeiter – sofort. Ihr direkter Zugang zu hochqualifizierten Experten und Expertinnen.