Rechnungslegung nach Obligationenrecht

Rechnungslegung nach OR

Die Vorschriften zu Buchführung und Rechnungslegung sind rechtsformunabhängig und gelten für alle Unternehmen, deren Umsatz CHF500'000 überschreitet.

Die Vorschriften zu Buchführung und Rechnungslegung sind rechtsformunabhängig.

Seit 2015 gelten die neuen gesetzlichen Bestimmungen zur Rechnungslegung von Art. 957-963b OR. Neu können Buchführung und Rechnungslegung in der für die Geschäftstätigkeit wesentlichen Währung erfolgen. Für alle betroffenen Gesellschaften gibt das Gesetz eine Mindestgliederung von Bilanz und Erfolgsrechnung ebenso wie einen erweiterten Mindestinhalt des Anhangs vor. Die Bewertung soll vorsichtig erfolgen, ohne die zuverlässige Beurteilung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Stille Reserven sind weiterhin zulässig. Die Rechnungslegung für grössere, ordentlich zu prüfende Unternehmen beinhaltet zusätzlich eine Geldflussrechnung, weitere Offenlegungen im Anhang und einen Lagebericht. Erstmals ins Gesetz Aufnahme gefunden haben anerkannte Standards zur Rechnungslegung. Dazu gehören True & Fair View-Standards wie Swiss GAAP FER, IFRS für kleine und mittlere Unternehmen, IFRS, US GAAP und IPSAS.

Einen Abschluss nach einem solchen Standard müssen zusätzlich kotierte Gesellschaften, Genossenschaften mit mehr als 2'000 Genossenschaftern und ordentlich zu prüfende Stiftungen erstellen. Eine Konzernrechnung muss erstellt werden, wenn ein oder mehrere Unternehmen kontrolliert werden. Diese untersteht den Grundsätzen ordnungsmässiger Rechnungslegung. Nur Konzernrechnungen von Publikumsgesellschaften, Grossgenossenschaften und ordentlich zu prüfenden Stiftungen müssen in Übereinstimmung mit einem True & Fair View-Standard erstellt werden.

Expertise von KPMG

  • Klärung der Anwendungsfragen
  • Umsetzung der neuen Anforderungen der Rechnungslegung
  • Kennen der Handlungsspielräume, die sich aus den Wahlrechten ergeben
  • Erstellen von Geldflussrechnung und Lagebericht für grössere Unternehmen
  • Abschluss nach anerkanntem Standard für Grossgenossenschaften und grössere Stiftungen

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Einreichen

Übergangsbestimmungen

Unterstützung der Erstanwendungen der neuen Bestimmungen in Bezug auf die Darstellung der Jahresrechnung.

 
Mehr erfahren

Das neue Rechnungslegungsrecht - Illustrative Jahresrechnung

Das neue Rechnungslegungsrecht - Illustrative Jahresrechnung

Die illustrative Jahresrechnung stellt eine mögliche finanzielle Berichterstattung für das Jahr 2016 dar.

Ansprechpartner

KPMG's Audit Committee Institute

Die erste Plattform für den Austausch unter Verwaltungsräten in der Schweiz.

 
Lesen Sie mehr