Der Automatische Informationsaustausch

Mit der Vorstellung des zukünftigen Standards für den automatischen Informationsaustausch (AIA) am 21. Juli 2014 hat die OECD einen entscheidenden Punkt in Richtung internationale Steuertransparenz markiert. Es stellt sich nicht mehr die Frage, ob der AIA kommen wird, sondern nur noch wann und zwischen welchen Staaten. Gemeinsam mit allen relevanten Finanzplätzen hat sich die Schweiz verpflichtet, den AIA zu implementieren. Während die sogenannten Early Adopter Staaten den AIA bereits per 1. Januar 2016 einführen, setzt die Schweiz den AIA per 1. Januar 2017.

 

Ansprechpartner

Jürg Birri, Leiter Rechtsberatung und Regulatory Competence Center

Nicolas Moser, Audit Regulatory Services

Jean-Luc Epars, Legal Regulatory Financial Services

Lars Schlichting, Rechtsanwalt

Philipp Zünd, Rechtsanwalt         

AIA Partnerstaaten

AIA Partnerstaaten

Die Schweiz wird 2018 mit 38 Ländern Steuerdaten in Bezug auf das Jahr 2017 austauschen.

Expertenblog

Alle aktuellen Artikel unserer AIA Experten.

 
Blogartikel lesen

Auswirkungen des AIA auf VV-Strukturen

Inwiefern sind Vermögensverwaltungsstrukturen und die darin involvierten Personen vom AIA betroffen?

 
Lesen Sie mehr

Die AIA-Verordnung

Die Verordnung regelt relevante Details zur Umsetzung des AIA.

 
Lesen Sie mehr

Steuertransparenz bei Gruppenanfragen

Ausländische Steuerbehörden haben schon die Möglichkeit Daten von Kunden via Gruppenanfragen zu erhalten.

 
Lesen Sie mehr

Legal Services

Mit unserem Netzwerk und Fachwissen bieten wir massgeschneiderte Rechtsberatung.

 
Lesen Sie mehr

Regulatory Competence Center

Unser Team bietet umfassende regulatorische Beratung für die Financial Services.

 
Lesen Sie mehr

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Einreichen