Finanzstrafrechtsprophylaxe | KPMG | AT
close
Share with your friends

Finanzstrafrechtsprophylaxe

Finanzstrafrechtsprophylaxe

Im Idealfall kommt es weder zur Einleitung von Finanzstrafverfahren noch entstehen überhaupt (finanzstrafrechtlich relevante) Abgabenverkürzungen.

In diesem Zusammenhang können wir Sie sowohl auf materiell-rechtlicher Ebene (durch ein Fehlerscreening) als auch auf formeller Ebene (Check der Organisation der Steuerabteilung bzw der Abwicklung der Steueragenden und Organisationsverbesserung) unterstützen.

Hier gilt der Grundsatz „Vorsicht/Vorsorge ist wesentlich besser als das Nachsehen zu haben“ wohl uneingeschränkt: Die Vorsorge verhindert, dass Abgaben überhaupt entstehen – statt bei Nicht-Vorsorge sowohl Abgaben entrichten zu müssen und zusätzlich das Risiko von finanzstrafrechtlichen Geld- und/oder Freiheitsstrafen tragen zu müssen.

Sollte das Fehlerscreening abgaben- und/oder finanzstrafrechtlich relevante Baustellen erkennen lassen, können diese durch eine Selbstanzeige zumindest finanzstrafrechtlich entschärft oder alternative Strategien angedacht werden.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

Ansprechpartner