Country by Country Reporting | KPMG | AT

Country by Country Reporting

Country by Country Reporting

Implementierung OECD-Dokumentationsvorschriften

Implementierung OECD-Dokumentationsvorschriften

Die OECD widmet seit Monaten einen Gutteil ihrer steuerpolitischen Ressourcen dem so genannten BEPS-Projekt („Base Erosion and Profit Shifting“). Damit soll auf möglichst breiter Front (G20, OECD, EU etc) eine wirksame Firewall gegen unerwünschte internationale Gewinnverlagerungen installiert werden. Entsprechend hat die OECD neue, verschärfte Dokumentationsvorschriften vorgestellt (Action 13 des OECD BEPS Action Plan), welche mit „Master File“, „Local File“ und „Country-by-Country Reporting“ (kurz „CbCR“) auf drei Säulen basieren.

Mit den neuen Dokumentationsvorschriften sollen Unternehmen verpflichtet werden, bestimmte Daten auf jährlicher Basis zu berichten. Nach dem Konzept der OECD ist für das CbC-Reporting konkret die Erhebung folgender Daten erforderlich: Konzern- und Außenumsätze, Gewinn/Verlust vor Steuern, Steuerzahlungen/-aufwand, Kapital, personelle und materielle Ressourcen. Außerdem sollen die Konzernunternehmen durch die Auswahl vorgegebener Aktivitätsindikatoren funktional grob charakterisiert werden (Einordnung der Unternehmenstätigkeit unter eine der vorgegebenen Kategorien).

Die neuen Vorschriften zur Gliederung der Verrechnungspreisdokumentation in Master File und Local File richten sich grundsätzlich an alle international agierenden Konzerne. Die CbC-Berichterstattung soll hingegen nur jene internationalen Konzerne betreffen, deren konsolidierter Umsatz im jeweiligen Vorjahr mindestens 750 Mio Euro erreicht hat. Dabei soll diese Verpflichtung auf Ebene der Konzernobergesellschaft in deren Ansässigkeitsstaat wahrgenommen werden. Die neuen Dokumentationsvorschriften sollen erstmals für jene Wirtschaftsjahre, welche am oder nach dem 1.1.2016 beginnen, gelten. Die betroffenen internationalen Konzerne müssen jetzt die Basis dafür schaffen, in Zukunft „tax compliant“ sein zu können. Dabei kann und sollte die Aufbereitung der Informationen auch dazu genutzt werden, allfällige Risiken in der neuen „BEPS-Welt“ frühzeitig zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren.

KPMG Expertise

  • Projektstrategie & Planung
  • BEPS Health Check
  • Update & Dokumentationserstellung
  • Strukturierung & Optimierung
  • Technology & Tools

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

Ansprechpartner