Prüfungsansatz

Prüfungsansatz

Die gängigen Vorschriften zur Rechnungslegung und Prüfung zu beherrschen, ist selbstverständlich. Das reicht uns aber nicht.

Die gängigen Vorschriften zu beherrschen, ist selbstverständlich, reicht uns aber nicht.

Klarheit in turbulenten Zeiten: Von jedem guten Wirtschaftsprüfer muss man erwarten können, dass die gängigen Vorschriften zur Rechnungslegung und Prüfung beherrscht werden. Für uns eine Selbstverständlichkeit. KPMG geht einen Schritt weiter: Ein Prüfungsmodell, das nicht nur alle Berufs- und Prüfungsstandards beachtet, sondern für Gewissheit in unsicheren Zeiten steht. Wir entwickeln unsere Prüfung stetig weiter. Durch mehr Standardisierung, Zentralisierung und Automatisierung für klassische Prüfungstätigkeiten haben wir mehr Zeit für die wirklich wichtigen Themen unserer Kunden.

Die KPMG Prüfung basiert auf dem Wissen über die Organisation, Prozesse und das Geschäftsmodell der Kunden. Die Prüfung des Unternehmens wird so effektiv und effizient wie möglich gestaltet. Jedes Unternehmen ist individuell – genau wie unsere Prüfung.

Kernbestandteile unserer Prüfung

Die Gesamtheit im Blick: Am Anfang entwickeln wir mit unserem Branchenwissen, Datenanalysen und Benchmarks eine an den individuellen Geschäfts- und Unternehmensrisiken des Unternehmens ausgerichtete Prüfungsstrategie. Daraus werden Prüfungsschwerpunkte und ein Prüfungsplan festgelegt und mit den Auftraggebern abgestimmt.

Bereits vor Ende des Geschäftsjahres beurteilen wir die Systeme und Prozesse des internen Kontrollsystems. So können wir Risiken früher erkennen und Prüfungshandlungen effizient vornehmen.

Darauf aufbauend führen wir Einzelfallprüfungen und Analysen durch. Hierbei beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit Einzelsachverhalten und mit im Abschluss abgebildeten Beträgen und Angaben unter Berücksichtigung der Ausübung von Bilanzierungswahlrechten und Ermessensspielräumen.

Unsere Prüfungserkenntnisse besprechen wir während der Prüfung laufend mit dem Management. Nach der Gesamtbeurteilung aller Prüfungsergebnisse erteilen wir den Vermerk. Über unsere Prüfungsergebnisse informieren wir das Management und das Aufsichtsorgan. Wo wir Chancen für Verbesserungen erkennen, erteilen wir wertvolle Anregungen und praktikable Vorschläge.

Unsere Prüfungsergebnisse dokumentieren wir effizient und vollständig elektronisch in unserem Dokumentationstool eAudIT. Zudem sorgen wir mit dem weltweiten Einsatz von eAudIT für eine einheitliche Prüfungsqualität rund um den Globus.

Data & Analytics

Frühzeitiges Erkennen: Data & Analytics ist ein integraler Bestandteil unserer Prüfung und ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Erhöhung der Qualität und Effizienz einer Abschlussprüfung. In allen Phasen der Prüfung – von der Risikoeinschätzung bis zur Berichterstattung. Durch die gezielte Analyse des gesamten Buchungsstoffes mit unserem Analysetool für Massendatenanalyse KAAP (KPMG Automated Audit Procedures) erkennen wir Auffälligkeiten und Risiken frühzeitig und liefern fundierte Benchmarks und Empfehlungen für wirksame und effiziente Prozesse.

KPMG Performance Review

Gemeinsam an einem Strang ziehen: Um die Qualität der Zusammenarbeit zwischen dem geprüften Unternehmen und KPMG kontinuierlich zu stärken, führen wir nach Abschluss jeder Prüfung ein Feedback-Gespräch. Ziel eines solchen Gesprächs ist die gegenseitige konstruktive Beurteilung des Ablaufs der Prüfung und die Festlegung von Maßnahmen zur Verbesserung der Zusammenarbeit.  

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

Department of Professional Practice

Das DPP ist zentrale Instanz bei KPMG für alle relevanten Themen der Rechnungslegung.

 
Lesen Sie mehr

Ansprechpartner