Differenzkontrakte | KPMG | AT
close
Share with your friends

Differenzkontrakte

Differenzkontrakte

Die ESMA erneuert die Beschränkung für CFDs um weitere drei Monate.

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Am 28. September 2018 hat die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) die Beschränkung für Differenzkontrakte (CFDs) um weitere drei Monate verlängert. Die ESMA hat sorgfältig geprüft, ob die derzeit geltende Interventionsmaßnahme verlängert werden muss. Die ESMA ist der Ansicht, dass weiterhin ein erhebliches Anlegerschutzproblem im Zusammenhang mit dem Angebot von CFDs an Privatkunden besteht. Sie hat daher vereinbart, die Beschränkung ab dem 1. November zu verlängern. Die Verlängerung wurde vom Aufsichtsorgan der ESMA am 26. September 2018 vereinbart und beinhaltet die Verlängerung folgender Punkte:

  • Hebel-Limits für die Eröffnung einer Position durch einen Privatkunden;
  • eine Margin Close-Out Regel auf Konto-Ebene, welche den Prozentsatz der Marge standardisiert, an dem Anbieter CFDs von Retailkunden auszubuchen haben;
  • negativer Saldo-Schutz auf Kontenebene, um ein garantiertes Gesamtlimit für Verluste von Privatkunden zu schaffen;
  • eine Beschränkung der Anreize für den Handel mit CFDs und
  • eine standardisierte Risikowarnung.

Bei der Überprüfung der Interventionsmaßnahme erhielt die ESMA Informationen, dass CFD-Anbieter in bestimmten Fällen aufgrund der von Drittanbietern auferlegten Zeichenbeschränkungen technische Schwierigkeiten bei der Verwendung der Risikowarnungen hatten. Daher hat sich die ESMA bereit erklärt, bei der Erneuerung eine zusätzliche reduzierte Risikowarnung einzuführen.

Die ESMA beabsichtigt, die Verlängerungsmaßnahme in den Amtssprachen der EU in den kommenden Wochen zu verabschieden, woraufhin die ESMA eine offizielle Mitteilung auf ihrer Website veröffentlichen wird. Die Maßnahme wird dann im Amtsblatt der EU veröffentlicht und gilt ab dem 1. November 2018 für einen Zeitraum von drei Monaten (Jänner 2019).

ESMA News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden