Identifizierung kritischer Funktionen | KPMG | AT
close
Share with your friends

SRB kommuniziert seine Erwartungshaltung zur Identifizierung kritischer Funktionen

Identifizierung kritischer Funktionen

Der SRB hat im Juni 2018 als Orientierung einen Leitfaden zur Identifizierung kritischer Funktionen veröffentlicht. Dieses Dokument beinhaltet eine Beschreibung des aufsichtlichen Ansatzes und soll den europäischen Instituten die grundlegende Erwartungshaltung des SRB vermitteln.

Verwandte Inhalte

Die Identifizierung kritischer Funktionen stellt aufgrund der damit verbundenen Wechselwirkungen zu anderen abwicklungsrelevanten Aspekten ein wesentliches Schlüsselelement innerhalb der Abwicklungsplanung dar. So ist das Vorliegen kritischer Funktionen sowohl bei der Beurteilung des öffentlichen Interesses des betroffenen Instituts als auch bei der Definition der Abwicklungsstrategie ausschlaggebend.

Die Legaldefinition von kritischen Funktionen findet sich in Art. 2 Abs. 1 Z 35 der BRRD. Für den Abwicklungsplanungszyklus 2017 entwickelte der SRB in Zusammenarbeit mit der EZB, EBA und den nationalen Aufsichts- und Abwicklungsbehörden ein gemeinsames Konzept zur Identifizierung kritischer Funktionen, welches für signifikante Institute mit Sitz innerhalb der Europäischen Bankenunion sowie für jene mit grenzüberschreitenden Geschäftsaktivitäten anzuwenden ist. Dieses Konzept steht in Einklang mit den relevanten rechtlichen EU-Normen und den Leitlinien des FSB und umfasst auch Vorgehensweisen und Instrumente, welche die Internal Resolution Teams bei der Beurteilung der Kritikalität unterstützen sollen.

Die derzeitige Vorgehensweise zur Identifizierung kritischer Funktionen sieht zunächst eine Selbstbewertung durch das Kreditinstitut vor, welche der relevanten (nationalen) Abwicklungsbehörde mitgeteilt und von dieser überprüft wird, um einen angemessenen und konsistenten Ansatz sicherzustellen. Die validierten Ergebnisse dieser Bewertung fließen im nächsten Schritt in den jeweiligen Abwicklungsplan des Instituts ein. Zur weiteren Harmonisierung wurden 2017 im Rahmen des einheitlichen Abwicklungsmechanismus („Single Resolution Mechanism“, SRM) für die Selbstbewertung ein standardisiertes Template (sog. Critical Functions Template) sowie begleitende Leitlinien zur Befüllung veröffentlicht.

Im Rahmen des Critical Functions Templates werden die Geschäftstätigkeiten eines Instituts in die „Funktionen“ („economic functions“) „Deposits“, „Lending“, „Payments (PCSCC)“, „Capital Markets“ und „Wholesale-Funding“, sowie damit verbundenen Subfunktionen aufgegliedert. Für jede Funktion sind spezifische Informationen (Volumina, Anzahl der Konten, Anzahl der Kunden etc.) durch das Institut zu melden. Anhand der gemeldeten Zahlen erfolgt eine Auswirkungs- und Substituierbarkeitsanalyse, bei welcher die potentiellen Auswirkungen der Einstellung einer Funktion auf die Realwirtschaft oder die Finanzstabilität, unter Berücksichtigung der Substituierbarkeit durch andere Institute im gleichen Mitgliedsstaat, untersucht werden.

Der SRB bewertet auf Grundlage der im Rahmen des Templates gemeldeten Daten und unter Berücksichtigung institutsspezifischer und marktrelevanter Informationen die Kritikalität der einzelnen Geschäftsaktivitäten eines Instituts. Während 2017 die Datenabfrage nur auf Instituts- bzw. Gruppenebene stattfand, werden 2018 auch Daten auf Länderebene, aggregiert für alle Institute eines Mitgliedsstaates, ausgewertet. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Benchmarking-Tool entwickelt, um eine bessere Vergleichbarkeit innerhalb und zwischen den Ländern zu ermöglichen.

Der Ansatz zur Identifizierung kritischer Funktionen und die damit verbundenen Leitlinien und das Benchmarking-Tool befinden sich in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Um die fortdauernde Konsistenz zwischen den Templates der EBA und des SRB sicherzustellen, ist aufgrund der erwarteten Aktualisierung des EBA ITS zur Abfrage allgemeiner abwicklungsrelevanter Informationen auch von einer entsprechenden Anpassung des SRB Critical Functions Templates auszugehen.

Critical Functions Report

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden